Bavarian Open für Menschen mit Behinderung   Als iCal-Datei herunterladen
 

Samstag, 6. Oktober 2018


Ort Ingolstadt   | 

UE für Übungsleiter: Nein


Veranstalter: Bayerischer-Karate-Bund e.V./ BVS Bayern e.V.
Ausrichter: TSV Ingolstadt-Nord, Heidi Graßl Phone 0175-59 80 959, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ort: Dreifachturnhalle TSV Ingolstadt-Nord. Wirffelstr. 25, 85055 Ingolstadt

Termin: Samstag, den 06. Oktober 2018

Dateien:
Name Erstelldatum Dateigröße Downloads    
Bulletin / Ausschreibung Deutsch 25.06.2018 13:26:40 1.67 MB 316 Download

Bulletin / Ausschreibung Englisch 25.06.2018 13:27:01 1.62 MB 415 Download

Zeitplan:
15.30 Uhr Eintreffen
16.00 Uhr Eröffnung, Begrüßung
16.15 Uhr Beginn der Wettkämpfe, im Anschluss Siegerehrung

Für die Meisterschaft gelten nachstehende Bestimmungen:

1. Es gelten die zurzeit gültigen Ordnungen und Wettkampfregeln des BKB / DKV/BVS/DBS
(siehe Erläuterung Blatt 2 Beurteilungsskala)
Kata Einzel und Kata Team: Es muss nur eine ( 1 ) Kata gezeigt werden !

Neu Kata Team: Kata Team besteht aus zwei Personen, ohne Angabe der Behinderung.
Bewertung der Kata und der Synchronität!
Aufstellung der Teammitglieder freibleibend! (Hinter- oder Nebeneinander)

Achtung Kata: Punktesystem in den Vorrunden ( ab 10 TN in einer Disziplin)und im Finale Platzierungssystem (Änderungen vorbehalten) die genauen Regeln sind unter www.karate-bayern.de/wkk veröffentlicht.

2. Sportler/-innen, die nicht im Besitz eines gültigen DKV Pass und / oder DBS Startpass mit Jahressichtmarke sind, dürfen nicht am Wettkampf teilnehmen

3. Das Datum der letzten ärztlichen Untersuchung im DKV Pass darf nicht länger als 12 Monate
zurückliegen. Werden Sportler/-innen, die diese Bedingung nicht erfüllen, während des Turniers eingesetzt, gilt deren Wettkampf als verloren. Der funktionelle Untersuchungsbogen ist mitzubringen und dem/der zuständigen Verbandsarzt/-ärztin auf dessen/deren Verlangen vorzulegen.

4. Sportler/-innen, die zusätzlich zu ihrer Behinderung an Erkrankungen leiden, die durch
Wettkampfsport verschlimmert werden können, sind von der Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft ausgeschlossen. Endprothesenträger/-innen und Sportler/-innen mit Herzerkrankungen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. U.a. trifft dies in der Regel für Personen zu, die Implantate (z.B. künstliche Gelenke, Herzschrittmacher, usw.) haben oder z.B. einen Herzinfarkt überstanden haben (siehe Ausnahmeregelung)


       

Aufrufe : 1393