10.03.2019 - Wichtiger Hinweis an Prüfer und Dojoleiter

Der DKV hat das Prüfungsmarken- und Urkundensystem mit den Nummern nach den Erfahrungen der letzten Monate etwas umgestellt und vereinfacht.

Derzeit werden Sets mit Marken und Urkunden mit jeweils einer übereinstimmenden Nummer verkauft. Dies hat sich jedoch als nicht praktikabel herausgestellt. Jetzt haben zukünftig nur noch die Urkunden Nummern.

Das bedeutet:

1) es muss ab sofort nicht auf die gleichen Nummern beim Einkleben der Marke und bei der Urkundenvergabe geachtet werden

2) beim Umtausch bleibt es wie früher gehandhabt - einfach die beschädigten / verschriebenen Urkunden einsenden und neue Urkunden (mit neuen Nummern) bekommen.

3) Die Marken müssen damit beim Umtausch NICHT mehr auf die Urkunden geklebt werden, sondern können ganz normal in den Ausweis eingeklebt bzw. weiterverwendet werden.

Marken mit Nummern können noch aufgebraucht werden (und werden derzeit auch noch verkauft), diese Nummern müssen aber damit nicht zwingend mit den Nummern der ausgegebenen Urkunden übereinstimmen. Selbstverständlich dürfen auch Restbestände von Urkunden ohne Nummern aufgebraucht werden.

Die Nummern auf den Urkunden müssen NICHT protokolliert oder in den Ausweis eingetragen werden.

Bitte auch beachten:

Ich möchte eine Prüfung durchführen, was ist zu beachten?

Prüfungsurkunden sind verschrieben / beschädigt, was soll ich machen?