14.02.2018 - Erster Masters-Lehrgang des Jahres mit hoher Beteiligung

Masters bereiten sich auf Bayerische vor

Am 10. Februar war es wieder soweit: Masters-Lehrgang in Hersbruck. Trotz Faschingszeit und guter Schneelage in den Bergen kamen rund 40 Teilnehmer, um im Hinblick auf die Bayerische Meisterschaft an ihren Techniken zu feilen und sich von den Trainern Franz Fenk (6. Dan, Kata) und Andreas De Sario (4. Dan, Kumite) Tipps zu holen. Auch DKV/BKB-Präsident Wolfgang Weigert, der im KaKenko vorbei schaute, zeigte sich beeindruckt von der hohen Teilnehmerzahl. Er erläuterte außerdem die weiteren Pläne für die Masters im BKB und DKV, und überbrachte die gute Nachricht, dass in Zukunft mehr Mittel zur Verfügung stehen.

In insgesamt vier Trainingseinheiten kamen die Teilnehmer ins Schwitzen, die grauen Zellen hatten ordentlich zu tun, und auch der Spaß kam nicht zu kurz. In den Kumite-Einheiten von Andreas lag der Schwerpunkt auf Bewegungslehre (Motto: „zu schnell gibt’s nicht“) und Gyaku Zuki. Diese Fokus-Technik wurde in verschiedenen Kombinationen, als direkter und indirekter Konter, als Auftakt- und Abschlusstechnik geübt. Dabei wurde mit bis zu fünf Angreifern nicht nur die Reaktion, sondern auch die Kondition auf die Probe gestellt.
Die Schwerpunkte der Kata-Einheiten waren auf Wunsch der Teilnehmer Kanku Sho und Sochin. Dabei ging es unter anderem darum, Dynamik in langsame Bewegungen zu bekommen, den richtigen Abschluss der Techniken und Sicherheit bei Drehungen zu finden. Darüber hinaus blieb noch etwas Zeit für weitere Katas wie Nijushiho, Empi, Jion und Gojushiho Sho, zu denen Franz ebenfalls hilfreiche Anmerkungen parat hatte.

Vielen Dank den Trainern und Organisatoren, allen voran Gitti Kraußer, die wieder einen tollen Tag gestaltet haben!

Bericht: Martina Eder
Fotos: Gitti Kraußer

gruppenbild masters