Bayerische Meisterschaften der Kinder und Schüler 2019

Slider BM Schueler 2019 berichtFürth. Nach über 20jähriger Abstinenz war die Karateabteilung des TV Fürth 1860 e.V. am 20. / 21.07.2019 Gastgeber für die Bayerischen Meisterschaften der Kinder und Schüler sowie die Bavarian Open im Para-Karate. Fast 50 Helfer aus der rund 160 Mitglieder zählenden Karateabteilung sorgten zusammen mit der Wettkampfkommission um Walter und Manuela Sosniok, Thomas Koppitz und Susanne Junge für ein gelungenes Wettkampfwochenende.

Dateien:
Name Erstelldatum Dateigröße Downloads    
Ergebnisse BM Kinder 2019 22.07.2019 07:49:09 11.68 KB 159 Download

Ergebnisse BM Schüler 2019 22.07.2019 07:49:27 16.15 KB 270 Download

Medaillenspiegel BM Kinder 22.07.2019 07:50:35 34.17 KB 142 Download

Medaillenspiegel BM Schüler 22.07.2019 07:52:34 20.5 KB 173 Download


Die große Dreifachturnhalle mit Tribüne und der ansprechende Cateringbereich sowie die sehr gute verkehrliche Anbindung über die naheliegenden Autobahnen und die großzügigen Parkmöglichkeiten vor Ort bildeten optimale Rahmenbedingungen für erfolgreiche Meisterschaften. Unter der Leitung von Dennis Schnauder trugen die zahlreichen, unermüdlichen und engagierten Helferinnen und Helfer bei Tischbesatzung, Catering und sonstigen Einsätzen maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Mit 163 Starterinnen und Startern sowie 27 Teammeldungen aus insgesamt 39 Vereinen war bei den Schülermeisterschaften wieder ein leichter Aufwärtstrend erkennbar. Bedingt durch einige Doppelstarts in Kata und Kumite waren insgesamt 201 Starts zu verzeichnen, die sich auf 81 Kata- und 120 Kumitestarts verteilten. Mit 16 Athletinnen und Athleten entsandte Maria Weiß vom KC Hersbruck die meisten Teilnehmer, wobei ihre Schützlinge ausschließlich in den Kumitedisziplinen antraten.

Bei den Kindermeisterschaften traten insgesamt 60 Kinder aus 17 Vereinen sowie 8 Teams an. Bei 75 Starts stellten die Kleinsten in ihrer noch sehr jungen Wettkampflaufbahn in Kata (45 Starts) und Kumite (30 Starts) ihr Können unter Beweis. Im Rahmen des Betreuermeetings berichtete Walter Sosniok von Planungen, im nächsten Jahr die Kinder- und Schülermeisterschaften ggf. an einem Tag durchzuführen. Eine solche Zusammenlegung der beiden Meisterschaften fand bei fast allen Anwesenden großen Zuspruch. Bei einer solchen Konzentration auf einen Wettkampftag werden wieder mehr Starter bei den Kindern erwartet.

Zur Eröffnung begrüßte Walter Sosniok alle Teilnehmer und anwesenden Gäste. Als politischer Vertreter besuchte Fürths 2. Bürgermeister Markus Braun die Veranstaltung, wünschte allen Startern faire und verletzungsfreie Kämpfe sowie den Kampfrichtern ein gutes Auge.


SAMSTAG
Bayerische Meisterschaft der Schüler

Nach dem offiziellen Teil und dem Abgrüßen durch Kampfrichterreferent Franz Ippisch starteten ab 09:15 Uhr die Kata-Wettbewerbe. Hier zeichnete sich schnell ab, dass wohl die meisten Titel an die Vereine von SV Unsu Mömlingen und Asia Sports Waldkraiburg gehen würden.

Bilder (c) Gitti Kraußer


Alle Bilder findet ihr in der BILDERGALERIE


Bei den Schülerinnen im Team setzte sich Asia Sports Waldkraiburg vor dem TSV Erding durch. Den Mannschaftstitel bei den Schülern holte sich der SV Ingolstadt/Haunwöhr vor dem TuS Alztal/Garching. Im Kata-Einzel der Schülerinnen B erkämpfte sich Cloe Vogel vom SV Unsu Mömlingen vor Emma Six vom Vfl-Landshut den Titel. Bei den Schülern B kämpfte sich der Bundeskaderathlet Daniel Minor vom TuS Feuchtwangen souverän bis ins Finale vor und verwies dort seinen Kontrahenten Joshua Stenschke vom Post SV Bamberg auf den zweiten Platz. Bei den Schülerinnen A standen sich die beiden Bundeskaderathletinnen Alexandra Wolf von Asia Sports Waldkraiburg sowie Leyla Özbey vom TSV Grasbrunn/Neukeferloh gegenüber. Alexandra ist mehrfache Bayerische und derzeit amtierende Deutsche Meisterin, Leyla war Drittplatzierte bei der letzten Deutschen Meisterschaft. Die beiden präsentierten ihre Kata jeweils in Perfektion und zeigten ein atemberaubendes Finale, das letztendlich Alexandra für sich entscheiden konnte. Dass es an diesem Wochenende an dem weiteren Bundeskaderathleten Jonas Abu Wahib vom SV Unsu Mömlingen als amtierenden Deutscher Vizemeister kein Vorbeikommen gab, war vielen bereits im Vorfeld klar: Der junge Ausnahmeathlet präsentierte seine Kata ebenfalls in Perfektion und konnte sich erneut den Bayerischen Meistertitel bei den Schülern A sichern.

Ab 11:45 Uhr begannen dann die Kumite-Wettbewerbe. Wie schon im vergangenen Jahr zeigte sich hier, dass gerade in Mittelfranken erfolgreiche Nachwuchsarbeit durch den KC Hersbruck (Maria Weiß) und den TV Fürth 1860 (Dennis Schnauder) geleistet wird. Aber auch die Ober- und Unterfranken haben viele Vereine wie Forchheim, Naila und Untermerzbach, die im Kinder- und Schülerkumite sehr gute Arbeit leisten.

Bei den Schülerinnen B setzte sich Nicole Wolf vom KC Hersbruck in der Gewichtsklasse -30 kg gegen ihre Vereinskollegin Lorraine Jungkunz durch. Den Titel in der Gewichtsklasse -36 kg sicherte sich die blitzschnelle Livia Lowry vom 1. SKZ Forchheim vor Julia Legler von Asia Sports Waldkraiburg. Die Untermerzbacherin Mira Schnabel konnte das Finale vor Anni Metzger vom TV Fürth 1860 in der Gewichtsklasse +36 kg für sich entscheiden. Der Titel bei den Schülern B in der Gewichtsklasse -32 kg ging an Luis Hertrich von KD Naila, der Titel in der Gewichtsklasse -38 kg an Julian Stanczak vom Post SV Augsburg und der Titel in der Gewichtsklasse +38 kg an Julian Komljenovic vom SVG Burgkirchen.

Bei den Schülerinnen A lag bis auf eine Disziplin alles in der Hand des ausrichtenden Vereins TV Fürth 1860. So sicherten sich die erfahrenen Fürther Kaderathletinnen Vanessa Schnauder in der Gewichtsklasse -38 kg, Emma Franz in der Gewichtsklasse -49 kg und Anastasiya Semenenko in der Gewichtsklasse +49 kg die Titel der Bayerischen Meisterin. Im Team setzten sich die 3 Mädels zusammen mit Anni Metzger im Finale gegen den KC Hersbruck durch und sicherten sich den Mannschafts-Titel. In der Gewichtsklasse -44 kg ließ die quirlige Bundeskaderathletin und Deutsche Vizemeisterin Alexandra Wolf von Asia Sports Waldkraiburg ihren Gegnerinnen nicht den Hauch einer Chance: Mit blitzschnellen Techniken holte sie sich souverän den Meistertitel. Mit insgesamt 3 Goldmedaillen war Alexandra die erfolgreichste Athletin an diesem Wochenende. Den Titel bei den Schülern A in der Gewichtsklasse -38 kg erkämpfte sich der Newcomer Henrik Engelhardt vom KC Hersbruck, während der Forchheimer Rosen Stefanov in der Gewichtsklasse -44 kg siegte. Bayerischer Meister in der Gewichtsklasse -49 kg wurde Senol Yildirm vom KC Shogun Memmingen, während sein Vereinskamerad Erol Baysal die Gewichtsklasse +49 kg für sich entschied. Der TV Fürth 1860 fand sich in diesem Jahr in der Medaillenwertung der Schüler mit 4 Gold-, 1 Silber- und 1 Bronzemedaille auf den ersten Rang wieder. Asia Sports Waldkraiburg belegte mit 3 Gold-, 2 Silber- und 4 Bronzemedaillen den zweiten Rang, dicht gefolgt vom KC Hersbruck mit 2 Gold-, 5 Silber- und 6 Bronzemedaillen.

Leistungssportreferent Gerhard Weitmann sowie die Landestrainer David Terbeck für Kata und Thomas Dannheimer für Kumite waren mit den gezeigten Leistungen ihrer Kaderathleten sehr zufrieden. Im Hinblick auf die Deutschen Meisterschaften der Schüler am 28.09.2019 in Bielefeld zeigten sich die Trainer zuversichtlich, dass das Bundesland Bayern den Titel „bestes Bundesland“ verteidigen wird.

Sonntag
Bayerische Meisterschaft der Kinder

Am Sonntag warteten dann die Jüngsten auf ihren zum Teil ersten Einsatz bei einer Bayerischen Meisterschaft. Nachdem die Teilnehmerzahl äußerst gering war, entschied die Wettkampfkommission, die Tatamis auf zwei zu reduzieren. Bei den Kinderwettkämpfen mussten die Kampfrichter mit äußerst viel Fingerspitzengefühl arbeiten. Es wurde darauf geachtet, dass die Wertungen im Kumite frühzeitig vergeben sowie bei „hitzigen Gefechten“ sensibel und erzieherisch auf die Kinder eingegangen wurde, um sie an diese Disziplin heranzuführen. In der Disziplin Kata durften die Kleinsten bei „Vergessen“ der Kata diese noch einmal wiederholen. Letztendlich musste dennoch der ein oder andere Betreuer die Taschentücher auspacken und als Seelentröster fungieren, wenn am Ende das Tages nicht das gewünschte Ergebnis erkämpft wurde.

Bilder (c) Melanie Feldmeier


Alle Bilder findet ihr in der BILDERGALERIE

Um 09:15 Uhr begannen die Kata-Wettbewerbe. Hier konnten bei den Kindern B weiblich Fabienne Seidel und bei den Kindern B männlich Moritz Seltzsam – jeweils vom KD Straubing – ihren ersten Titel als Bayerische Meister entgegennehmen. Bei den Kindern A weiblich erkämpfte sich Arinna Yologlu vom San-Rei-Karate und bei den Kindern A männlich Said Sabanovic vom OKI Nürnberg jeweils den ersten Platz. Der Titel der Kata-Mannschaft bestehend aus Kindern A+B ging an das KD Straubing.

Ab 10:45 Uhr wurden dann die Kumitedisziplinen ausgekämpft. Bei den Mädchen Kinder A erkämpften sich in der Gewichtsklasse -30 kg Isabella Ehling von Asia Sports Waldkraiburg, in der Gewichtsklasse -35 kg Victoria Schopper vom Shotokan Breitenberg und in der Gewichtsklasse +35 kg Liya Bergmann vom TSV Mohnheim jeweils den ersten Platz. Die Titel bei den Jungen Kinder A gingen an Michael Jira vom TV Fürth 1860 in der Gewichtsklasse -30 kg, an Said Sabanovic von OKI Nürnberg in der Gewichtsklasse -35 kg und an Leon Roßmann vom TSV Mohnheim in der Gewichtsklasse -40 kg.

Bericht: Dennis Schnauder
Bilder: Gitti Kraußer & Melanie Feldmeier