Bayerische Meisterschaft der Kinder und Schüler

slide BM Kinder Schueler 2018Ingolstadt. Anlässlich des anstehenden 40-jährigen Jubiläums des Karate Dojo TSV Ingolstadt Nord, richtete der Verein mit seinen rund 120 Mitgliedern diese Bayerische Meisterschaft der Kinder, Schüler und für Menschen mit Behinderung am 06. / 07. Oktober aus.

Knapp 40 interne Helfer und zusätzliche Unterstützung weiterer umliegender Vereine bis hin aus Augsburg, sorgten zusammen mit der Wettkampfkommission um Walter & Manuela Sosniok, Thomas Koppitz und Susanne Junge, für eine perfekte Ausrichtung und Organisation. Einzig die Einführung der neuen Wettkampfsoftware brachte einige Male den Zeitplan zum Stocken, was sich aber letztendlich nicht auf die Qualität des Turniers auswirkte. Insgesamt gab es bei beiden Kategorien einen leichten Teilnehmerrückgang, wobei hier die Kindermeisterschaften stärker betroffen waren.

43480538 1003709616478884 8346101602024685568 o

Siegerehrung

wettkampfkommission

An diesem Wochenende wurde wie eingangs bereits erwähnt zum ersten Mal eine neue Wettkampfsoftware eingesetzt. Dazu sind von der Wettkampfkommission auf jedem Wettkampftisch große LC-Displays eingerichtet worden, welche sowohl bei Teilnehmer also auch Zuschauer für eine exzellente Sicht sorgten. Ein großer Dank geht hier an den Programmierer Ulrich Raitmeir aus Oberbayern, der dem BKB diese Programmierung zur Verfügung stellt. Zur Eröffnung begrüßte Irmi Borgs als offizielle BKB Vertreterin alle Teilnehmer und anwesende Gäste. Eine besondere Wertschätzung erhielt dabei Heidi Grassl als Vertreterin des ausrichtenden Vereins mit der Überreichung der Ehrennadel Silber mit Gold. Als politischer Vertreter besuchte Ingolstadts Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel das Event, welcher verletzungsfreie Kämpfe wünschte.

eroeffnung 3

eroeffnung.2

IMG 7914 gruppe
Ein Teil des Helferteams Zuasmmen mit der WKK der diesjährigen Bayerischen Meisterschaft | Bild: Jan Weikmann



SAMSTAG
Bayerische Meisterschaft der Schüler

Nach dem offiziellen Teil und dem Kampfrichtergruß durch BKB Referenten Franz Ippisch starteten die Kategorien der Katateams und Kata Einzel. Die Qualität war hier sehr durchwachsen. Bei einigen Athleten/innen hatte man jedoch den Eindruck, dass diese bereits jetzt schon viel zu stark für ihre Altersklasse sind, was Hoffnung in Hinblick auf die Deutsche Meisterschaft am 10. November 2018 macht.

Jonas Abu Wahib aus Mömlingen macht jederzeit einen konzentrierten und fokussierten Eindruck. Mit seinen erst 11 Jahren hat er schon jetzt unglaubliches Potential und ist sowohl in seiner Altersklasse auf bayerischer Ebene, als auch deutschlandweit einer der Top-Nachwuchs-Athleten. Mit Karate hatte er bereits durch seinen Papa „Momo“ Kontakt seit er 2 1/2 Jahre alt ist. Seit 2014 ist er erfolgreich auf Meisterschaften unterwegs und hier auch unangefochten bayerischer Meister. Diesen hatte er nun zum 5. Mal in Ingolstadt erfolgreich verteidigt und alle Runden mit eindeutigen 5:0 gewonnen. In Ilsenburg zur Deutschen Meisterschaft der Schüler hat er sich deshalb viel vorgenommen. „Ich glaube in diesem Jahr ist er bereit“, so sein Vater und Trainer Mohammed Abu Wahib.

43319880 1003702759812903 6841679961028296704 o

Alexandra Wolf aus Waldkraiburg ist bereits mehrfache bayerische Meisterin, sowohl in Kata, als auch in Kumite. Die 11-Jährige fing mit 5 Jahren im Verein von Adnan Akgün mit dem Karatesport an. Bald entdeckte man ihr großes Potential, was sich durch ihre aktuellen Erfolge bestätigt. Auch in Ingolstadt ging sie mit einer großen Dominanz auf die Wettkampffläche, so dass ihre Konkurrenz keine Chance hatte. „Aufgeregt bin ich kurz vor dem Wettkampf eigentlich nicht, ich versuche mich komplett auf meinem Start zu fokussieren,“ so das sympathische Mädel. Alexandra hatte in den Vorrunden einen regelrechten Durchmarsch, einzig im Finale konnte Emma Six etwas kontra bieten, da die Kampfrichter mit einem knappen 3:2 für die Waldkraiburgerin entschieden. Im Kata-Team konnte Alexandra mit ihrer Mannschaft noch eine Silbermedaille erringen.

Alexandra

alexandra 3

Im Kumitebereich mischte Alexandra in der Gewichtsklasse -36kg ebenfalls erfolgreich bis ins Finale mit. Dort stand sie Christina Fischbein vom TV Riedenburg gegenüber. Der Kampf verlief fair und Alexandra dominierte die Begegnung. In den letzten verbleibenden Sekunden wollte Christina nochmal einen Versuch zum Punkten ansetzen, Alexandra konterte sie mit einem Yoko-Geri und traf die Athletin aus Riedenburg so unglücklich ins Gesicht, das diese von der Kampffläche geholt werden musste. Zum Glück gab es keine große Verletzung, allerdings wurde die Waldkraiburgerin daraufhin wegen Kontakt disqualifiziert. Die zwei dritten Plätze teilte sich übrigens das Geschwisterpaar Mia und Mira Schnabel vom KD Untermerzbach. In den Mannschaftswettbewerben durfte Alexandra wieder ganz oben mit ihren Teamkolleginnen am Treppchen stehen. Damit gewinnt die junge Nachwuchssportlerin an diesem Tag zweimal Silber- und zweimal die Goldmedaille und ist somit die erfolgreichste Athletin dieser Meisterschaft. 


Die engagierte Kaderarbeit im Bezirk und deren Vereine in Mittelfranken, machte sich auch auf dieser Bayerischen Meisterschaft bemerkbar. Vor allem aus den führenden Vereinen des TV Fürth 1860 und dem Karate Centrum Hersbruck kamen leistungsstarke Kumite-Teilnehmer/innen. Die dafür Verantwortlichen der jeweiligen Dojos, Dennis Schnauder (Fürth) und Maria Weiß (Hersbruck) leisten hier hervorragende Einsatz für den Nachwuchs. Von den 6 Startern/innen des TV Fürth platzierten und qualifizierten sich z.B. alle Athleten/innen für eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften.

fuerth

Maria

43458456 1003703299812849 4672279588838047744 o

Silvia

Auch beim nur 5-köpfige Team vom 1. Shotokan KZ Forchheim e.V. konnte man einen großen Zusammenhalt erfahren. Die Mädels und Jungs wurden durch Trainerin Silvia Schnabel perfekt vorbereitet und vor Ort mit Leidenschaft betreut. Der Lohn: Jeder ihrer Schützlinge konnte am Schluss durch Einzel- oder Teamerfolge am Treppchen gefeiert werden.

In der Medaillenwertung liegt der Asia Sports Waldkraiburg mit 3 Gold- und 4 Silbermedaillen auf den ersten Rang, dicht gefolgt vom TV Fürth 1860. Der einzige Unterschied lag hier lediglich bei einer Bronzemedaille weniger wie Waldkraiburg. Den dritten Rang konnte der Polizei SV Augsburg e.V. für sich beanspruchen. 

Dateien:
Name Erstelldatum Dateigröße Downloads    
Ergebnisse BM Schüler 2018 12.10.2018 06:59:11 111.69 KB 186 Download

Medaillenspiegel BM Schüler 2018 12.10.2018 06:59:50 42.7 KB 117 Download


Bericht & Bilder: 
Melanie Feldmeier



SONNTAG
Bayerische Meisterschaft der Kinder

Am Sonntag traten die Jüngsten aus Bayern zu ihren teilweise ersten Meisterschaften an. Vor allem Straubing konnte an diesem Tag sein Können unter Beweis stellen. Drei von fünf Kata Disziplinen konnten die Niederbayern für sich entscheiden. Gleich zu Beginn gewannen die Straubinger die Disziplin Kata Mannschaft im Finale gegen Waldkraiburg. Ein weiteres waldkraiburger Team und die Mannschaft aus Burglengenfeld teilten sich den dritten Rang.

IMG 7496 impression

Bei den Kinder B der Mädchen siegte Theresa Steininger/Straubing gegen Katharina Decker/Waldkraiburg. Die beiden dritten Plätze belegten Johanna Schütz, ebenfalls Straubing, und Arinna Yologlu/San-Rei-Karate. Bei den Kinder B Jungen errang Elias Liebl/Burglengenfeld den Titel vor Michael Hütter aus Waldkraiburg, Omer Junior Sabanovic/Nürnberg und David Hubner/San-Rei-Karate wurden Dritte. In der Klasse Kata Einzel Kinder A siegte auch ein Straubinger: Enis Circiroglu gewann das Finale gegen Albert Luja/Garching. Said Sabanovic/Nürnberg und Anton Haueisen komplettierten das Podium. In der Disziplin Kinder A weiblich trug Livia Lowry aus Forchheim den Sieg davon. Sie entschied das vereinsinterne Finale gegen Jasmin Martini für sich. Die beiden Waldkraiburgerinnen Lilli Dressler und Julia Legler errangen Bronze.

IMG 7470 katateam

IMG 7826 kumite

Viele der zuvor erfolgreichen Kata Athleten gingen auch in den anschließenden Kumitebegegnungen an den Start, um einen weiteren Podestplatz zu erkämpfen. So gewann Lilli Dressler aus Waldkraiburg nach ihrem dritten Platz in Kata in der Kategorie -35 kg den Titel vor Ronja Hamberger/Ingolstadt-Haunwöhr und Liya Bergmann/Monheim. Noch erfolgreicher war Livia Lowry. Die Athletin aus Forchheim konnte durch ihren Titel in der Kategorie -30 kg einen Dopplerfolg verzeichnen. Sie besiegte im Finale Amanda Mossrainer/Traunreut. Julia Leger/Waldkraiburg und Melissa Berger/Straubing wurden Dritte. Erfolgreichster Starter an diesem Tag war jedoch der Straubinger Enis Circiroglu. Nach seinem Titel in Kata Einzel und Kata Mannschaft schaffte er durch ein abermaliges gewonnenes Finale der Kategorie -30kg der Jungen gegen Domenik Cani/Kempten den Hattrick. Simon Vogl/Burglengenfeld und Marcel Etle/Straubing erreichten die Bronzeränge. In den beiden verbliebenen Kategorien siegte in der Disziplin -35 kg Matteo Hesch/Hersbruck gegen Said Sabanovic/Nürnberg. Saim Talha Cerit/Waldkraiburg und Julian Pichler/Monheim erreichten Rang 3. Die Disziplin -40 kg gewann der Athlet Paul Hörner aus Naila. Tom Jurack/Hersbruck wurde Zweiter, Maximilian Schlierf/Ingolstadt-Haunwöhr Dritter.

Ergebnisse BM Kinder 2018 12.10.2018 07:00:19 101.81 KB 83 Download

Medaillenspiegel BM Kinder 2018 12.10.2018 07:00:50 32.87 KB 63 Download


Bericht & Bilder: Jan Weikmann