• Home
  • Archiv
  • 12.09.2022 - Gold und Silber für Lukas Grimm


12.09.2022 - Gold und Silber für Lukas Grimm

slide lukas grimm

Foligno/Italien. Am vergangenen Wochenende fand in Foligno/Umbrien der 6. World-Cup der Karate-Stilrichtung Goju-Ryu statt. Lukas Grimm, SV Unsu Karate Mömlingen und KimeBudo Binswangen, wurde hierfür von den Goju-Ryu-Teamtrainern Hoffmann und Krämer für die Kategorien Kata Einzel und erstmals im Kata-Team nominiert.


Im Kata Einzel ging der Kirchzeller als Titelverteidiger und Mitfavorit an den Start.

Nach einem Freilos in Runde 1 gewann Lukas, in einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld, mit der Kata Seisan deutlich gegen Österreich. Gegner im Viertelfinale war dann der junge Tscheche Vit. Auch hier überzeugte der 25Jährige und zog mit der Kata Kururunfa ins Halbfinale ein. Hier wartete mit dem Bulgaren Penev Penhyo ein alter Bekannter. Lukas präsentierte nun seine Parade-Kata Suparinpei sehr ausdrucksstark und dynamisch. Die Kampfrichter belohnten dies mit dem Einzug ins abendliche Finale.

lukas3Im Finale gegen den Tschechen Matteo Tamborlani musste Lukas trotz der Anspannung und des langen Wettkampftages seine Nerven unter Kontrolle halten und eine starke Kata Sanseiru präsentieren und zudem vor den sehr lautstarken und zahlreichen tschechischen Fans bestehen, was er eindrucksvoll tat. Trotz einer technisch sehr sauberen Kata reichte es dieses Mal nicht ganz zum Sieg. Die Kata Superimpei des Tschechen war nahezu perfekt und hat verdient gewonnen. Lukas durfte aber sehr glücklich und zufrieden mit seiner Leistung, die Silbermedaille in Empfang nehmen.


Am gleichen Tag startete Lukas auch noch im neu gegründeten Kata-Team.


Mit seinen Teamkollegen Jona Berger und Daniel Winter vom Kime Budo Binswangen trainierte er die letzten Wochen intensiv auf diesen Wettkampf hin.
Im Kata-Team kommt es vor allem auf die Synchronität der Bewegungen und die Bunkai (Anwendung der Karatetechniken) an.

Die erste Runde war noch etwas holprig, wurde aber trotzdem klar mit 4:1 gegen Bulgarien gewonnen. In Runde 2 wartete das erfahrene Team aus Rumänien. Das deutsche Team steigerte sich jedoch enorm und sicherte sich mit der Kata Superinpei den Finalplatz am späten Abend.

Gegner im Finale war der Topfavorit aus Portugal. Daniel, Jona und Lukas ließen sich von den lautstarken Fans aus Portugal nicht beeindrucken und präsentierten ihre Kata Kururunfa sehr sauber und synchron. Die anschließende Bunkai war ebenfalls technisch stark und fehlerfrei. Unter großer Spannung warteten alle die Wertung der Kampfrichter ab. Als diese knapp mit 3:2 für die Deutschen ausfiel, war der Jubel im Team riesengroß. Stolz und überglücklich nahmen die Drei Ihre Goldmedaillen bei der Siegerehrung in Empfang.

Für Lukas waren es die insgesamt sechste Gold und erste Silbermedaille bei seinem vierten Goju-Ryu-Worldcup.

Vorbereitet auf den World-Cup wurde Lukas, der Mitglied der Spitzensportgruppe der Bayerischen Polizei ist, von seinem Heim- und Landeskadertrainer, Mohammed Abu Wahib, 5. DAN und KVBW-Stützpunkt Trainerin Lena Staiger, 2. DAN, von KimeBudo Binswangen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.