01.12.2014 - BKJ auf der Karate Weltmeisterschaft in Bremen

Bremen – Im Zuge der 22. Karate Weltmeisterschaft in Bremen fuhr auch eine Delegation der Bayerischen Karate Jugend in den Norden, um den Wettkämpfen beizuwohnen.

Die erste Karate Weltmeisterschaft auf deutschem Boden seit der WM in München im Jahre 2000 versprach ein großes Ereignis zu werden. Aus diesem Anlass wurden aus dem Landeskader der Bayerischen Karate Jugend 39 der erfolgreichsten Sportler ausgewählt, um sich die Kämpfe anzusehen. Am Donnerstag nach der Schule ging es mit fünf Bussen in Richtung Bremen. Nach einigen, teils sehr langen Stunden Autofahrt, trudelten die Mannschaften nach und nach in Syke, 20 Kilometer von Bremen entfernt, ein. Dort hatte Björn Strote, Landesjugendreferent von Niedersachen, für die BKJ eine Halle organisiert, in der die Kaderathleten und ihre Betreuer schlafen konnten.

Am Freitag fanden sich alle schon um halb neun in der ÖVB Arena ein, um das Kumite Herren Team anzufeuern. Mit Erfolg: in spannenden Kämpfen zog das Team verdient in das Finale ein. Abgerundet wurde dieser Tag von der offiziellen Eröffnung nebst Show. Auch am Samstag hatte die BKJ noch Karten. Während des ersten Finaltages herrschte in der Halle sogar eine noch bessere Stimmung. Lautstark unterstützte das Publikum die deutschen Kämpfer in ihren teils dramatischen Begegnungen.

Sonntag Vormittag ging es nach einigen ereignisreichen Tagen wieder in die bayerische Heimat. Die Bayerische Karate Jugend bedankt sich vielmals beim Bayerischen Karate Bund, sowie den Dojoleitern in Bayern, die diesen Ausflug auf dem letzten Verbandstag bewilligten und bezuschussten, sowie bei Björn Strote, für die Organisation der Halle.

Bericht und Bilder:
Jan Weikmann

jugend

Geschenkkorb