01.07.2014 - BKJ motiviert zur Deutschen Meisterschaft

Vorbereitungslehrgang der Bayerischen Karate Jugend zur DM

Athleten der Bayerischen Karate Jugend zeigt sich vor der DM in top Form

Ingolstadt – die Bayerische Karate Jugend im Bayerischen Karate Bund e.V. hatte zum ersten Mal alle für die DM qualifizierten Athleten zu einem speziellen Vorbereitungslehrgang zur kommenden Deutschen Meisterschaft in das oberbayerische Ingolstadt eingeladen. Über 70 Schüler, Jugendliche und Junioren aller Disziplinen folgten der Einladung von Organisator Michael Schölz, der mit seinen Landeskadertrainerkollegen diesen dreitägigen Lehrgang auch gestaltete und den Athleten noch Hinweise für den kommenden Einsatz näherbrachte. Ein weiteres Ziel des Trainerteams war die Schaffung einer Gemeinschaft – das Team Bayern kann sich danach diesem Wochenende zurecht ein Team nennen. In der Halle, aber auch außerhalb der Trainings zeigten die Jugendlichen immer wieder hohe soziale Kompetenz und eine tolle Disziplin.

Betreut wurden die Jugendlichen neben den Trainer von einigen Eltern sowie von Heidi Graßl (TSV Ingolstadt Nord) und Max Rieß (KC Neuburg / Donau). Heidi und Max organisierten nicht nur die Halle und die Ausstattung mit Bänken und Tischen zum Essen sowie den Matten zum Kämpfen, sondern kümmerten sich rührend um die Verpflegung und Versorgung der Athleten mit Getränken, aber auch mit Eis-Packs und Verbandsmaterial für kleinere Blessuren. Ihr Engagement wurde von den Jugendlichen sehr gewürdigt und Michael überreichte beiden in Anwesenheit aller Athleten ein kleines Dankegeschenk.

Das Programm war straff angelegt und bot den Athleten viel intensive Zeit und Vorbereitung auf die kommende Aufgabe. Freitag bis Sonntag wurden acht Trainingseinheiten durchgeführt, die neben technischen und taktischen Inhalten auch Wettkampfsimulation, regenerative Elemente aber auch Motivationselemente anbot. Dass das Frühtraining mit einer 5-Kilometer-Laufrunde um sieben Uhr morgens naturgemäß eher verhalten begonnen wurde, war klar, aber spätestens im darauffolgenden Techniktraining unter den Augen der Landestrainer drehten die Mädchen und Jungen auf und zeigten starke und motivierte Leistungen. Über den ganzen Tag verteilt ließen die Motivation und der Wille, intensiv und konzentriert zu arbeiten nicht nach. Und spätestens beim abendlichen Motivationstraining, wo zum Abschluss spontaner Jubel und Applaus die Begeisterung der Jugendlichen über ihre eigene Leistung ausbrach, da spürte man: die Deutschen Meisterschaften können sehr erfolgreich werden – und der Lehrgang hat sicher einen Teil dazu beigetragen.

Der Lehrgang hat allen beteiligten viel Freude gemacht und motiviert, die Inhalte waren straff aber gezielt angelegt, die Rahmenbedingungen optimal und die Ausrichter um Heidi und Max optimal vorbereitet – so hat die BKJ beschlossen, den nächsten Vorbereitungslehrgang bereits wieder terminlich festzulegen.