21.01.2013 - Drei Bayerische Kata-Athleten im Nationalkader des DKV

smorgunerDie drei bayerischen Kata-Athleten Ilja Smorguner (Shugokan München) und Lukas Grimm (TV Trennfurt)  und Julia Blasig (KD Straubing) wurden zum Ende des letzten Jahres aufgrund ihrer Erfolge im Vorjahr in den Nationalkader des Deutschen Karate Verbandes berufen.

Der Münchner Ilja Smorguner (Heimtrainer Michael Schölz) konnte mit einem Deutschen Vizemeister und einer souveränen Vorstellung bei den German Open den Bundestrainer von sich überzeugen. Der Shito Ryu-Karateka wird von Landestrainer Michael Schölz im Heimdojo Shugokan München trainiert und derzeit systematisch für die kommenden Deutschen Meisterschaften vorbereitet. Der letzte Erfolg des jungen Spitzenathleten war der dritte Platz bei den Venice Open (siehe Bericht) wo er zusammen mit Sophie Katzendobler und Sebastian Averdunk schöne Erfolge feierte.

lukas cahtkusDer junge Trennfurter und Mitglied des BKJ-Landeskaders Lukas Grimm (Heimtrainer Rudi Russ) war ebenfalls bei den Deutschen Meisterschaften erfolgreich (Bronzemedaille) und konnte mit weiteren Erfolgen wie zum Beispiel beim Istra Cup in Porec (Siehe Bericht) mit Gold viel Aufmerksamkeit für seine Person erregen. So war seine Berufung zum Ende des Jahres fast keine Überraschung – die er dann auch prompt mit seinem neuesten Erfolg in Hard/Österreich (siehe Bericht) bestätigte.

Ebenfalls aus dem BKJ-Kader kommt Julia Blasig. Die junge Straubingerin (Heimtrainer Wolfgang Seidel) konnte mit einem Deutschen Vizemeister überraschend auf den blasigDeutschen Junioren-Meisterschaften auf sich aufmerksam machen und konnte auch wie Lukas beim Istra Cup in Porec ihre hervorragende Form und damit ihre Nominierung für den Nationalkader durch einen zweiten Platz bestätigen.

Der Bayerische Karate Bund wünscht des Athleten und den Trainern weiter viel Erfolg!