Wozu benötigen Kinder, Jugendliche sowie Menschen m. Behinderung ein Attest?


Der Bayerische Karate Bund möchte für seine Athleten optimale Bedingungen schaffen und sorgt sich um die Gesundheit der Athleten. Die Gesundheit steht über möglichen Wettkampferfolgen!

Das Attest stellt sicher, dass das Kind oder der Karateka mit Behinderung körperlich einen Wettkampf durchstehen kann. Des Weiteren besteht auch eine Haftungsfrage – der BKB möchte, dass weder der Verband noch Trainer oder Eltern Haftung für mögliche gesundheitlich bedenkliche Folgen, die auf nicht erkannte Gebrechen beruhen, übernehmen müssen.

Atteste werden von der Bezirksebene an auf allen Meisterschaften und Turnieren des BKB bis zu einem Alter von 18 Jahren und bei Menschen mit Behinderung verlangt.