Was sind Zwischenprüfungen und welche können abgelegt werden?

Zwischenprüfungen können abgehalten werden, um lange Wartezeiten zwischen den regulären Prüfungen zu überbrücken oder um dem Prüfling seinen Fortschritt vor Augen zu führen und ihn zu bestärken, den Weg weiter zu gehen. Diese Prüfung hat keine offizielle, im Pass eintragbare Funktion, unterliegt jedoch innerhalb des DKV einigen wenigen Vorgaben und wird mit einer Urkunde bestätigt.

Ablauf
Für die Zwischenprüfung gibt es keine verbindlichen Regeln:

  • Möglichkeit 1: Eine Zwischenprüfung mit einem Teil des Prüfungsprogramms
  • Möglichkeit 2: Prüfung für Kata, Kumite und Kihon einzeln.

Für die Kindergruppen werden absichtlich die Regularien nicht so genau festgelegt, da individuelle Besonderheiten berücksichtigt werden sollen. So kann sowohl die Kinderprüfungsordnung, als auch eine vereinfachte Standardprüfungsordnung zur Anwendung kommen.
Die Kinderprüfung ist fester Bestandteil der C- Prüferausbildung. Die Kinderprüfungsordnung ist kostenpflichtig beim DKV erhältlich oder in Kurzform auf der Prüfer- CD enthalten (Beim Prüferreferenten zu bestellen).

Die Gürtelfarben:

  1. Ein gelber Streifen auf dem weissen Gürtel vor dem 8. Kyu
  2. Ein oranger Streifen auf dem gelben Gürtel vor dem 7. Kyu
  3. Ein grüner Streifen auf dem orangen Gürtel vor dem 6. Kyu
  4. Ein blauer Streifen auf dem grünen Gürtel vor dem 5. Kyu
  5. Ein violetter Streifen auf dem blauen Gürtel vor dem 4. Kyu
  6. Ein brauner Streifen auf dem violetten Gürtel vor dem 3. Kyu
  7. Ein schwarzer Streifen auf dem braunen Gürtel vor dem 1. Dan

Die Urkunden
Die Urkunden können zum selber ausdrucken als PDF vom jeweiligen Verein bei der Geschäftsstelle angefordert werden.

Kosten
Die Kosten für eine Zwischenprüfung können vom Verein / Ausrichter selbst festgelegt werden.