06.04.2014 - Teilnehmer-Rekord bei der 6. DM für Menschen mit Behinderung

Slidebanner-dm-behinderteCoburg. Im Rahmen der DM der Leistungsklasse, wurden wie gewohnt die Deutschen Meisterschaften für Menschen mit Behinderungen ausgetragen. Es war ein beeindruckendes Panorama, als zur Eröffnung alle 51 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Trainern einliefen.

Durch den überwältigen Zuwachs, war es die bisher erfolgreichste Meisterschaft innerhalb dieses Personenkreises, was beweist, das man im Jahr 2009 mit dem Engagement für Menschen mit Behinderungen alles richtig gemacht hat. Die anderen Sportfachverbände sehen unsere Arbeit, was maßgeblich bayerische Wurzeln, hat als Vorbild. Auch wenn es damals kritische Stimmen gab, mittlerweile ist dieser Event ein fester Bestandteil des DKVs geworden. Viele Teilnehmer fieberten bereits auf diesen einen Tag hin, wenn sie völlig im Focus stehen dürfen und von allen Seiten Applaus ernten. Von der Ressortleiterin Stefanie Nagl, dem Ausrichter Walter Sosniok, über den Sprecher Andreas Ginger, bis hin zu den Kampfrichtern wurden diesem Personenkreis eine perfekte Meisterschaft ermöglicht. So verwunderte es auch nicht, dass hier durchwegs sehr gute Leistungen zu bewundern waren, wobei die Bayerischen Teilnehmer hier hervorragend abschnitten.

Der 1. CKKS Traunreut ist nicht nur im Leistungssport sehr erfolgreich, sondern reiste für Menschen mit Behinderung mit 10 Startern an. Damit stellte Trainer Richard Schalch bereits 20% aller Teilnehmer, wobei seine Leute mit 3x Gold (Andrea Nowak, Verena Stecha, Jane Tänzler) und 3x Bronze (Anna Fischer, Manuela Pischeli, David Müßig) sehr gut abgeschnitten haben. Dieses Niveau kommt aber auch nicht von ungefähr: Richard trainiert seine Truppe 2mal in der Woche für jeweils 2 Stunden. Schon allein das verdient einen großen Respekt.

Weitere bayerische Trainer, welche sich für Menschen mit Behinderungen einsetzen waren Rudi Russ (2. Platz für Daniel Burger vom TV Trennfurt) und Adnan Akgün (3. Platz für Christian Kühl vom Asia Sports Waldkraiburg).

Den Abschluss bildeten nicht nur die Ehrungen der Sieger, sondern auch die Würdigung aller Teilnehmer mit einer Teilnehmerurkunde und das mittlerweile freundschaftlichen Miteinander egal ob Teilnehmer, Funktionär, Coach oder Kampfrichter. Eine Überraschung gab es für die Bayerischen Initiatoren und Funktionsträger in diesem Bereich. Erko Ernes Kalac, der Begründer dieser Meisterschaften erhielt die Goldene Ehrennadel des DKV aus der Hand des DKV Präsidenten Wolfgang Weigert. Walter Sosniok, der „Mann im Hintergrund" wurde mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet, da er schon im Besitz aller Auszeichnungen des DKV und BKB ist und Stefanie Nagl als Mitorganisatorin der ersten WM in diesem Bereich erhielt die Silberne Ehrennadel des DKV.

Bericht und Bilder:
Melanie Müller

Team-Bayern

Mehr Bilder gibs im BKB Fotoalbum

bkb-fotoalbum