06.03.2014 - BM der Schüler, Jugend und Junioren in Hauzenberg

Hauzenberg. Es war die bislang größte Bayerische Meisterschaft, welche an einem Wochenende ausgetragen wurde. Nachdem in diesem Jahr aufgrund der Weltmeisterschaft, die Deutsche Schülermeisterschaft bereits im Juni stattfindet, mussten auch die Landesmeisterschaften entsprechend vorgezogen werden. Das bewirkte mit den zusätzlichen Schüler-Kategorien eine neue Rekordbeteiligung. Walter Sosniok mit seinem Team Manuela Sosniok und Thomas Koppitz hatten die Austragung im Niederbayerischen Hauzenberg, vor allem am Rekordsamstag bestens im Griff.


bkb-fotoalbum

MM L93602

MM L9056

MM L9584


 

KATA

Der Samstag begann mit den Kata Team Wettbewerben der Jugend und Junioren. Bei den jungen Herren, bei denen nur zwei Teams an den Start gingen, holte sich das Team aus Kempten vor Poing den ersten Titel des Tages. Auf Grund der hohen zeitlichen Belastung wurden die Finalkämpfe unmittelbar nach den Vorrunden ausgetragen. Bei den Damen war die Beteiligung weitaus höher. Hier siegte das KD Straubing vor Asia Sports Waldkraiburg. Die SG Moosburg und der TSV Trostberg komplettierten das Podest. In den anschließenden Teambegegnungen der Schüler konnte sich bei den Jungen das Team des SV Unsu Mömlingen durchsetzen. Den Titel bei den Mädchen erkämpfte sich eine weitere Mannschaft aus Kempten.

Danach konnten die Einzelwettbewerbe beginnen. Bei den Schülern konnte Samuel Schnürer, zuvor schon siegreich mit der Mannschaft, überzeugen. Er siegte vor Felix Allmendinger; den dritten Platz teilten sich Liam Ruschitzka und Stefan Eisenmann. Bei den Mädchen erkämpfte sich Vanessa Hess Gold vor Sophier Kainz-Huber. Bronze ging an Sara Dumicic und Juanita Klimm.

In der Jugend konnten sich einige altbekannte Starter erneut auszeichnen. Sarah Hehl aus Durach kämpfte sich von Runde zu Runde und behielt auch im Finale gegen Sabrina Ismajili aus Straubing die Oberhand. Ebenfalls tolle Leistungen zeigten die beiden Drittplatzierten Emma Janekova (Höhenkirchen) und Nicole Bock (Herbertshofen). Einen weiteren Meistertitel konnte Kevin Schinköthe verbuchen. In einer Wiederholung des Finals der schwäbischen Bezirksmeisterschaft setzte sich Kevin gegen Tom Magnus durch. Ebenfalls den Sprung aufs Treppchen schafften Leonhard Averdunk und Sven Meschke.

Bei den Juniorinnen wiederholte Franziska Kohl aus Trostberg ihren letztjährigen Titel aus der Jugendkategorie. Mit starken Kata Darbietungen kämpfte sie sich ins Finale und besiegte dort Fehima Hürriyetoglu. Den dritten Platz erkämpften sich Isabel Albers aus Erding und Selina Kettner aus Kempten. Auch bei den männlichen Kollegen gab es eine Favoritensieg: Lukas Grimm aus Trennfurt gewann souverän den Titel des Bayerischen Meisters. Platz zwei ging an Julian Sichler vor seinem Teamkollegen Christian Hepting aus Kempten und Julian Thierolf aus Mömmlingen.

IMG 1208

IMG 1246  Lukas Grimm TV Trennfurt-


Weitere Bilder findet ihr im Fotoalbum

bkb-fotoalbum


KUMITE

Während die Kata Disziplinen langsam ausklangen, machten sich schon die ersten Kumite Kämpfer bereit. In 33 unterschiedlichen Kategorien kämpften die Athleten um den begehrten Titel. Den Anfang machten ebenfalls die Team Kämpfe. Bei den Junioren konnten sich mit Waldkraiburg (Damen) und Traunreut (Herren) zwei Teams aus Oberbayern durchsetzten. Die Jugend dagegen gewannen die Teams aus Straubing bei den Mädels und die KG Untermerzbach-Coburg bei den Jungs.

In der Kategorie -50 kg der Schüler konnte Vanessa Hess ihren dritten Titel an diesem Tag bejubeln. Nach den Siegen in Kata Einzel und mit der Mannschaft, besiegte sie im Finale auch Milena Kandlbinder. Auch bei den Jungen gab es einen Seriensieger: in der Kategorie -33 kg gewann Samuel Schnürer ebenfalls seinen dritten Schülertitel an nur einem Tag.

Viel Klasse versprach die Disziplin Kumite Jugend weiblich +54 kg. Nach hochklassigen Kämpfen schafften es hier gleich vier Landeskaderathletinnen auf das Podest. Es siegte Martina Reil vom KD Straubing vor Julia Knörnschild vom KD Naila. Den dritten Platz teilten sich Jennifer Weeger vom Dokan Lichtenau und Sandra Schreiber vom TV Vohburg. Tolle Kämpfe konnten die Zuschauer auch bei der Jungend männlich in der Kategorie -45 kg bestaunen. Am Ende setzte sich Joshua Grimm durch und verwies Andre Iskov auf Rang zwei, sowie Dominic Höfer und Andreas Fischbein auf Rang drei. Auch Kevin Schinköthe konnte einen dritten Titel einheimsen: er gewann die Kategorie Kumite Jugend -52 kg.

Ein spannendes Finale lieferten sich Emre Cakir aus Augsburg und Maxim Borger aus Traunreut im Junioren Finale -68 kg. Am Ende hatte Emre knapp die Nase vorn und konnte sich über den Titel freuen. Den dritten Platz bejubelten Alexander Steininger aus Trennfurt und Mike Segut aus Schweinfurt. Nadine Firnstein aus Untermerzbach konnte bei den Juniorinnen (-59 kg) ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Bayerische Vizemeisterin wurde Manuela Grgic (Waldkraiburg) vor den beiden Drittplatzierten Larisa Bakay (Trostberg) und Selina Kettner (Kempten).

Im letzten Kampf des Tages stellte einmal mehr Wladimir Terengin seine Klasse unter Beweis. Der Athlet vom 1.CKKS Traunreut, der erst vor wenigen Wochen auf der Jugend und Junioren Europameisterschaft in Lissabon gestartet war, erkämpfte sich in beeindruckender Manier den Bayerischen Meistertitel. Platz zwei erreichte Christian Markus aus Hemhofen. Komplettiert wurde das Podest von Marcel Schalch aus Traunreut und Josef Eck aus Trennfurt. Dieses letzte Finale markierte das Ende eines ereignisreichen Tages.


Weitere Bilder findet ihr im Fotoalbum

IMG 1430

Bericht und Bilder:
JAN WEIKMANN

Bilder findet ihr im Fotoalbum

bkb-fotoalbum