23.10.2013 - Nachwuchskarateka zeigen starke Leistungen

Bayerische Kinder- und Schülermeisterschaft in Vohburg

Vohburg – 391 junge Karateka aus über 50 Vereinen trafen sich am 12. und 13. Oktober in Vohburg, um die neuen bayerischen Meister in den Schüler- und Kinderklassen zu küren. Dank der perfekten Vorbereitung und Organisation des Ausrichterteams der Kampfkunstfabrik des TV Vohburg um Franz Binder und Savas Gönenler, die dafür ein kräftiges Lob von Wettkampfleiter Walter Sosniok bekamen, gingen die Wettbewerbe an beiden Tagen problemlos über die Bühne.

Ausrichterurkunde für Savas und Franz
Ausrichtender Verein Vohburg mit Leiter Savas und Franz erhielt die BKB Ausrichter-Urkunde


Schülermeisterschaft

Sarah HehlKraftvolle, dynamische und präzise Kata-Darbietungen bekamen die Zuschauer von den besten Schülerinnen geboten. Ohne Probleme setzten sich in ihren jeweiligen Pools die beiden Favoritinnen Vanessa Hess aus Straubing und Sarah Hehl aus Durach durch. Im Finale duellierten sich die beiden Landeskaderathletinnen mit der Kanku Sho. Sarah konnte sich am Ende knapp mit 3:2 durchsetzten und holte sich ihren ersten Bayerischen Meistertitel. Wer genau hinsah, entdeckte bei ihrem Trainer Manfred „Axel" Krusch ein paar Freudentränchen... Die Bronzemedaillen in dieser Kategorie gewannen Sophie Kainz-Huber (Grassbrunn) und Isabell Rosenauer (Waldkraiburg).

Bei den Jungs kämpften sich der letztjährige Dritte Dominic Höfer vom KC Neuburg und David Wolf (Kobukan München) bis ins Finale vor. Die Kampfrichter waren mehr von Dominics Kanku Sho überzeugt und machten ihn daher zum Sieger. Für David war die Silbermedaille in seinem ersten Schülerjahr aber auch ein großer Erfolg. Die dritten Plätze holten sich hier Leonard Averdunk und Andre Schütt, beide vom KD Poing.

In den Kata-Team-Wettbewerben ging heuer mal kein Titel an das KD Straubing. Bei den Mädchen bestand das Podest nur aus Teams von Asia Waldkraiburg (1. und 3. Platz) und dem TSV Grasbrunn-Neukeferloh (2. und 3. Platz). Bei den jungen Herren bezwang das Team vom KD Poing im Finale die Straubinger, die Teams aus Moosburg und Landshut-Achdorf wurden Dritter.

Einen viel umjubelten Heimsieg bescherte Lale Knupfer dem TV Vohburg. Sie kämpfte sich bei den Schülerinnen bis 35 Kilo souverän bis ins Finale durch und verwies dort Merle Kleist aus Untermerzbach auf den zweiten Rang. Über Bronze durften sich Anna-Lena Weidinger (Breitenberg) und die Augsburgerin Emilia Zozin freuen.

Ein rein Kemptener Finale gab es bei den Mädels bis 40 Kilo zwischen Juanita Klimm und Juanita Rudas Meo. In einem spannenden Kampf konnte sich die etwas erfahrenere Juanita Klimm am Ende mit 2:1 durchsetzen und gewann damit ihren ersten Bayerischen Meistertitel. Neben den beiden Kemptenerinnen auf dem Podest standen Sophia Reil aus Straubing und Emma Lentzkow vom Shotokan Bessenbach.

JuanitaJuanita KemptenAus dem Dojo von Bundeskaderathletin Maria Weiß (KC Hersbruck) kommt die Siegerin im Kumite bis 45 Kilo. Rebecca Frisch sicherte sich den Titel gegen Fabienne Bäckmann aus Bessenbach. Anica Wieler (Kempten) und Andrea Michl (Forchheim) komplettierten das Siegertreppchen.

Milena Kandlbinder (SK Breitenberg) und Julia Knörnschild (KD Naila) sind die Goldmedaillengewinnerinnen bei den Schülerinnen bis bzw. plus 50 Kilo. Milena verwies Lena Räß aus Straubing, Magdalena Mayer aus Vohburg und Michaela Kele aus Waldkraiburg auf die Plätze, Julia setzte sich im Finale gegen Lokalmatadorin Isabell Seurich (TV Vohburg) klar durch. Bronze gewannen hier Isabell Büttner (Lichtenau) und Emma Ikelijc (Ingolstadt-Nord).

Sechs Sieger aus sechs verschiedenen Vereinen gab es im Kumite der Schüler. Bei den Leichtgewichten bis 33 Kilo lieferten sich Benedikt Günther vom Shotokan Bessenbach und Moritz MIttelstedt vom Polizei SV Augsburg ein spannendes Finale, das Benedikt am Ende für sich entscheiden konnte. Philip Flat (PSV Augsburg) und Janis Weise (Waldkraiburg) komplettierten das Podium.

Vom KC Münchberg kommt der Bayerische Meister der Klasse bis 38 Kilo. Joshua Grimm setzte sich gegen alle seine Gegner durch und verwies Andreas Rasumny (Traunreut), Samuel Diepold (Vohburg) und Andreas Dik (Traunreut) auf die Plätze. Bei den Jungs bis 43 Kilo gewann Andreas Fischbein vom TV Riedenburg Gold vor Paul Eckl (Straubing), Lirant Suka (Augsburg) und Yannik Gemeinhardt (Untermerzbach).

Thomas Billinger (Landshut-Achdorf) und Marc Scholl (Budokan Schweinfurt) sicherten sich die Titel bei den Jungs bis 48 und bis 53 Kilo. Thomas bezwang im Finale Lokalmatador Niklas Betz vom TV Vohburg. Bronze holten Thomas' Vereinskamerad Daniel Schwarz und Louis Abt aus Hersbruck. Marc setzte sich in seinem Endkampf gegen Alexander Nigg aus Hersbruck durch. Die DM-Quali als Dritte schafften hier Bjame Hösch (KD Weißenstadt) und Tim Bartelmann (Untermerzbach).

Ein hochklassiges Finale bekamen die Zuschauer von Wolfgang Faber vom SV Hut Coburg und Johannes Haggenmiller (KD Kempten) geboten. Nach der schnellen Führung von Johannes spielte Titelverteidiger Wolfgang seine Klasse aus und sicherte sich am Ende wieder den ersten Platz. Bronze ging an Anatol Terengin (Traunreut) und Louis Böhm (Waldkraiburg).

JohannesWolfgang Kumite53
Wolfgang Faber vom SV Hut Coburg und Johannes Haggenmiller (KD Kempten)


Das Niveau der diesjährigen Schülermeisterschaft war in einigen Kategorien sehr hoch, was auf ein gutes Abschneiden einiger Athleten bei der DM Mitte November in Buchholz hoffen lässt.



Kindermeisterschaft

Doch nicht nur die Schüler waren in Vohburg gefordert, am Sonntag wurden auch in den Kinderklassen die neuen Bayerischen Meister gesucht.

Bei den jüngsten Mädchen (Kinder B) zeigte Anna Braun vom TV Burglengenfeld die schönsten Katas und gewann vor Selen Coscunpinar, Jessica Vlai (beide Waldkraiburg) und Anastasia Algeier (Straubing). Im Kata Team der Kinder B sicherte sich das KD Straubing den Titel vor drei Mannschaften aus Waldkraiburg.

Bei den Jungs in der gleichen Altersklasse kämpften sich Jonas Abu Wahib (Unsu Mömlingen), der sechsjährige Sohn von Momo, und Joshua Wolf (Kobukan München) in ganz unterschiedlicher Weise bis ins Finale vor. Jonas zeigte jede Runde die Heian Jodan und überzeugte damit die Kampfrichter, Joshua lief in den Vorrunden die für dieses Alter hohe Kata Jion. Im Kampf um Gold behielt Joshua mit seiner Empi gegen Jonas' Heian Nidan mit 4:1 die Oberhand und freute sich über den großen Siegerpokal.

Joshua Wolf
Joshua Wolf (Kobukan München)

Den Sprung von den Kindern B in die Kinder-A-Klasse schaffte Lisanne Ströhlein ohne Probleme. Das Kata-Talent vom TSV Grasbrunn-Neukeferloh sicherte sich wie schon im Vorjahr den Bayerischen Meistertitel. Sie verwies Pauline Jacoby (Landshut-Achdorf), Pauline Böhmig (Kempten) und Rita Siebert (Trostberg) auf die Plätze. Bei den jungen Herren duellierten sich im Finale Sam Schnürer und Mark Vogel, beide vom Unsu Mömlingen. Von den Schützlingen von Momo Abu Wahib konnte sich schließlich Sam durchsetzen. Lukas Willach aus Straubing und Liam Ruschitzka aus Niederndorf durften sich über Bronze freuen.

Im Kata-Team der Kinder A+B gemischt gewannen die beiden Straubinger Trios vor den Mannschaften aus Burglengenfeld und Mömlingen.

Nicht nur aus dem gleichen Verein, sogar aus der gleichen Familie kamen die Finalistinnen im Kumite bis 30 Kilo. Die Waldkraiburgerin Laura Sitz konnte sich in einem tollen Kampf am Ende gegen ihre Zwillingsschwester Alina-Maria durchsetzen und nahm stolz die Goldmedaille in Empfang. Die Bronzemedaillen gewannen Pauline Böhmig aus Kempten und Annelie Vogler aus Münchberg.

Laura rot und Alina-Maria Sitz
Zwillingsschwestern im Finale: Laura und Alina-Maria Sitz

Mit Miriam Seufert und Vanessa Zacherl kämpften bei den Mädchen bis 35 Kilo zwei Straubingerinnen um den Titel, den sich Miriam schließlich sicherte. Komplettiert wurde das Podium von Tina Wolf (Trostberg) und Jeanette-Larissa Eckert (Waldkraiburg).

In den verschiedenen Kumite-Klassen bei den Jungs gewann drei Nachwuchskämpfer aus drei verschiedenen Vereinen die Titel. Bei den Kleinsten in der Kategorie bis 30 Kilo nahm Alessandro Engelhardt vom TV Führt bei der Siegerehrung stolz den Siegerpokal in Empfang. Er gewann vor Stefan Eisenmann (Straubing), Gabriel Fanti (Milbersthofen-München) und Nico Wolf (Straubing).

Vom CKKS Traunreut kommt der Bayerische Meister in der Klasse bis 35 Kilo. In einem engen Finalkampf konnte sich Georg Rasumny gegen Philipp Grünfeld vom VFL Landshut-Achdorf durchsetzen. Die dritten Plätze gingen an die Straubinger Lukas Steininger und Alexander Platkov.

Den letzten Titel des Tages schnappte sich Daniel Kuzmin. Der Waldkraiburger triumphierte bei den Kindern bis 40 Kilo. Mit auf's Siegerfoto schafften es Viktor Klaus (Traunreut), Michael Billinger (Landshut-Achdorf) und Noah Füssinger (Kempten).

Bericht und Bilder:
Meli Läufle

Zur Bildergalerie der Kinder und Schüler