15.07.2013 - Shotokan DANShakai mit Bernd Milner / Stilrichtungsversammlung Shotokan

danshakai-5Ingolstadt – Das Treffen der Shotokan Schwarzgurtträger wurde in diesem Jahr von Gasttrainer Bernd Milner und Shotokan-Referent Fritz Oblinger geleitet. Knapp 60 Teilnehmer reisten am 06.07.2013 nach Ingolstadt / Oberhaunstadt, um das lehrreiche Training beider Referenten zu besuchen. Die Trainingsgruppe war zwar überschaubar, dafür gab es für die Anwesenden ein intensiveres Training als bei einer Massenveranstaltung. Für die Unterstufe wurden auch wieder Einheiten angeboten, was dankend angenommen wurde. Von Weiß bis Schwarz, von 10 bis knapp 70 Jahren, von Garmisch bis Schweinfurt war an diesem Tag alles vertreten. Außerdem rundete Prüferreferent Alfred Heubeck durch seinen Prüferverlängerungslehrgang das vielfältige Programm ab.

berndDer Bochumer Gasttrainer Bernd Milner (8. DAN [im Bild rechts]) betreibt seit 1965 Karate und ist z.B. mit seiner Shiatsu-Ausbildung oft bei uns im Freistaat anzutreffen. Bayern wäre wohl auch die Wahlheimat von Bernd und seiner Frau Angelika, die vor allem im Urlaub gerne Garmisch-Partenkirchen und deren ortsansässigen Verein von Armin Groll besuchen.

Bernd wählte als Thema am Vormittag die Kata Sochin. Leider hat er sich hier beim Vorzeigen des Yoko-Geri zur Mitte der ersten Einheit einen Muskelfaserriss am Oberschenkel zugezogen. Ein Abbrechen seiner Trainingseinheiten kam für Ihn jedoch nicht in Frage. Im Anschluss wurden die Techniken der Kata in der Anwendung mit dem Partner geübt. Parallel hielt Fritz je eine Einheit für Unter- und Oberstufe was schwerpunktmäßig auf reales Bunkai, SV und Partnertraining ausgerichtet war.

Interessant wurde es für die Schwarzgürtel am Nachmittag, wo Bernd das Thema „Kooperieren im Jiu Kumite" präsentierte. Er gab Grundschultechniken vor, welche im leichten Freikampf in relativ naher Distanz, jedoch mit nur einer Kraftintension von 50% geübt wurde, so dass auch der Abwehrende Zeit hat, sauber und überlegt abzublocken. Danach folgten Fußtritte und Kombinationen daraus. Schnelligkeit und Dynamik ergab sich im Laufe der Zeit, als die Gruppen sicherer in der Anwendung wurden. Höhepunkt war dann der Angriff und Abwehr in Suri-Ashi bei dem jetzt schnelle Angriffe folgten. Bernd wollte mit dieser Trainingsform auch den eher unerfahrenen Karatekas in Sachen Kumite den Kampf näher bringen und gleichzeitig Reaktionsschulung, Koordination und Geschick üben.danshakai-3

danshakai-6

danshakai-7 danshakai-8

danshakai-2

Am Ende waren sich alle einig, dass es Bernd in perfekter Art und Weise geschafft hat, eigentliche Grundlagen auf Schwarzgurt-Niveau aufzuarbeiten. Fritz brachte es in seiner Einheit auf dem Punkt: „Das Lernen hört im Leben nie auf, man kann sein Wissen immer erweitern."

Bericht und Bilder:
Melanie Müller


Stilrichtungsversammlung Shotokan

Im Anschluss des Lehrgangs fand noch die Stilrichtungsversammlung „Shotokan" mit Wahlen statt. Es waren 15 Wahlberechtigte Dojos anwesend. Da mit Fritz Oblinger nur ein Kandidat zur Verfügung stand, wurde auf Vorschlag des Wahlvorstandes per Akklamation abgestimmt. Fritz Oblinger wurde einstimmig wieder gewählt. Herzlichen Glückwunsch!