10.01.2013 - Ausbildung zum ÜL Prävention und Upgrade Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT

Gesundheit ist unser höchstes Gut. Dies gilt nicht nur für Karatesportler, sondern auch für ganz normale Menschen, wie z.B. für meinen Nachbarn und für Eure Arbeitskollegen/innen. Um diese Leute, die bisher gar nichts mit Karate am Hut haben, ins Dojo zu bekommen und um unseren Dojomitgliedern selbst gesund erhaltendes Training bieten zu können, drehte sich die faszinierende Ausbildung des DKV, die Vico Köhler zu Beginn der Weihnachtszeit in Laupheim bei Ulm durchführte.

Karate ist ganzheitlich ausgerichtet. Es beinhaltet Bewegungsformen, die den Energiekreislauf unterstützen, einen Wechsel zwischen Entspannung und Spannung bieten sowie Koordination, Gleichgewicht und Präzision schulen. Wenn wir regelmäßig Karate körpergerecht trainieren, tragen wir zur Stabilisierung unseres Bewegungs- und Haltungssystems bei. Körperliche Aktivität, korrekt ausgeführt, wirkt sich positiv auf unser Wohlbefinden sowie auf unsere persönliche Zufriedenheit und Lebensqualität aus, beugt Krankheiten vor und reduziert Stress und weitere Risikofaktoren.

Karatevereine haben ein hohes Potential für die Erweiterung ihrer Angebotspalette. Sie bieten organisatorische, materielle und finanzielle Voraussetzungen für ein gemeinsames Miteinander aus Spaß, Selbstverteidigung, Gesunderhaltung und Ausgleich zum Alltag. Karate wird von jungen Jahren an bis ins hohe Alter ausgeübt. Daher ist sehr wichtig, in unseren Dojos lizenzierte Trainer zu haben, die besonders auf die gesunde Ausführung unserer Übungen achten.

So absolvierten einige langjährige Meister und eine Meisterin des Karatefaches an zwei Wochenenden zuerst die Ausbildung zum/r „Übungsleiter/in Sport in der Prävention Haltung und Bewegung", daraufhin genossen sie die Upgradeausbildung zum Träger des Qualitätssiegels SPORT PRO GESUNDHEIT - Budomotion". Von der Wertigkeit her ist diese Ausbildung des DKV auf hohem Niveau angesiedelt. Der äußerst kompetente Referent schaffte es, uns den Lern-Stoff rund um unseren Haltungs- und Bewegungsapparat, die ganzheitliche Betrachtung von Karate und Gesundheitssport, Trainingstheorien, Gesundheit sowie dem Umgang mit Krankenkassen innerhalb kurzer Zeit nahe zu bringen.

Ein absolutes Highlight war die Ausbildung der Teilnehmer zu qualifizierten Übungsleitern für das Haltungs- und Bewegungssystem. Übungen zur Bewegungsschulung und Kraftentwicklung aus diesem logisch aufeinander aufbauenden Programm können die Teilnehmer nun in ihren praktischen Trainingsbetrieb einbauen. Am Schluss des Kurses erfolgte die Lizenzierung der Teilnehmer mit der Vergabe des Qualitätssiegels des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) SPORT PRO GESUNDHEIT - Budomotion". Dieses Siegel wird u.a. von der Bundesärztekammer empfohlen. Es bietet die Chance neue Zielgruppen, im Anschluss an die Ausrichtung eines Präventionskurses Wirbelsäulengymnastik, dauerhaft an das Dojo zu binden. Denn die Übungen finden sich in unseren Karatetechniken wieder. Ein Verein hat mit diesem Qualitätssiegel ein Alleinstellungsmerkmal und einen Wettbewerbsvorteil. Zudem sind mit Gütesiegel im Rahmen des Präventionskurskonzepts "Budomotion" die Voraussetzungen geschaffen, mit den Krankenkassen abrechnen zu könne n.

Auch bei der praktischen Ausbildung mit Vico Köhler waren die Teilnehmer mit Feuereifer dabei. Die materiellen Zugangsvoraussetzungen sind für Karatevereine gar nicht so hoch. Viele Rücken-Übungen sowie Fitnesstests lassen sich mit Therabändern und anderen Kleingeräten umsetzen. Diese sind oft bereits im Verein oder in der Sporthalle vorhanden, nicht allzu teuer und leicht verstaubar. Natürlich ist die Geräte-Palette erweiterbar. Selbst langjährige gestandene Schwarzgurte kamen ins Schwitzen, als sie Zukis, Age-Ukes, Soto-Ukes, Uchi-Ukes und Gedan-Barais auf Balancepads ausführten.

Leider war der Kurs allzu schnell vorbei. Die Teilnehmer freuten sich riesig über die bestandenen Prüfungen sowie über die neuen Lizenzen und das Qualitätssiegel, das sie durch Vico Köhler überreicht bekamen. Mit dem Bewusstsein mit richtig ausgeführtem Karate einen aktuellen Gesundheitssport zu betreiben, können wir nun das Training und das Sportangebot in unseren Dojos erweitern, bereichern und voranbringen.

Karl-Heinz Rudolf
Erlangen

Laupheim Gruppenfoto