09.07.2012 - BKJ beim Top-Fighter-Cup erfolgreich

Höchst – Mit acht Athleten aus dem Schülerkader fuhren Landesjugendreferent Peter Voit und Kumite-Landestrainer Thomas Dannheimer am 23. Juni nach Höchst im Odenwald zum Internationalen Top-Fighter-Cup. Und die Teilnahme an dem Turnier hat sich für die BKJ durchaus gelohnt. Am Ende standen zwei erste, ein zweiter und vier dritte Plätze zu Buche.
Im Kumite der unter 14-Jährigen bis 48 Kilo wurde im Modus Jeder gegen Jeden gekämpft.

IMG_4848

IMG_5119

IMG_5444

Aus bayerischer Sicht lief es dabei sehr gut, denn Niklas Hartmann (Kempten) konnte alle Duelle für sich entscheiden und Maxi Rubeck (Untermerzbach) gewann bis auf den Kampf gegen Niklas ebenfalls alle seine Begegnungen. Die beiden trafen somit im Finale ein weiteres Mal aufeinander, wodurch der BKJ ein Titel bereits sicher war. Niklas behielt auch dieses Mal die Oberhand und setzte sich knapp mit 1:0 gegen Maxi durch. Bei der Siegerehrung strahlten beide nebeneinander in die Kameras.

Den zweiten Titel holte Wolfgang Faber (Coburg). Er trat in der U14 über 48 Kilo an und kämpfte sich souverän ins Finale. Dort schlug er Mirko Dolle aus Niedersachsen und konnte sich über die Goldmedaille freuen.

Den Einzug ins Finale knapp verpasst hat Andrea Diepold vom TV Vohburg. Sie zeigte in der Kategorie U14 -35&-40 Kilo tolle Kämpfe und schaffte es auf den guten dritten Rang.

Gleich zwei Mal auf Platz drei kämpfte sich Dominik Höfer (Neuburg). Er startete sowohl im Kata- als auch im Kumite Einzel bei den unter 12-Jährigen. Mit seinen sauberen Katas schaffte er es bis ins Halbfinale, musste sich trotz besserer Leistung jedoch aufgrund eines Fehlers geschlagen geben. Über die Bronzemedaille freute er sich jedoch trotzdem sehr. Im Kumite bis 35 Kilo zeigte er nochmals eine tolle Leistung und durfte sich auch hier über den dritten Platz freuen.

Leonard Averdunk (Poing) zeigte starke Katas bei den unter 12-Jährigen und kämpfte sich wie Dominik bis ins Halbfinale vor. Auch er verpasste jedoch aufgrund eines Fehlers den Finaleinzug, holte sich jedoch noch die Bronzemedaille. Somit standen in dieser Kategorie gleich zwei BKJler auf dem Podest.

Das Turnier war der erste Leistungstest für den neu aufgestellten Kader der Schüler. Mit dem Abschneiden waren Peter und Thomas sehr zufrieden und blicken zuversichtlich auf die kommenden Meisterschaften.

IMG_5242

IMG_5300

Bericht:
Meli Läufle