21.03.2012 - „It’s Time to say goodbye“ | DKV Verabschiedung von Klaus Sterba

Erfurt. Es war eine sehr emotionale Verabschiedung anlässlich der Deutschen Meisterschaft in Erfurt: Klaus “James” Sterba war zum letzten Mal bei einer Deutschen Meisterschaft als Kampfrichter im Einsatz. Grund genug um eines der Urgesteine im Kampfrichterwesen des DKVs angemessen zu verabschieden.

Nach seinem letzten Einsatz als Hauptkampfrichter im Finale nahmen Bundeskampfrichterreferent Roland Lowinger und DKV-Vizepräsident Wolfgang Weigert diesen offiziellen Akt vor. Klaus übte 17 Jahre das Amt des Bundeskampfrichterreferenten aus, war fast 40 Jahre als Bundeskampfrichter und über 30 Jahre im internationalen Bereich als Weltkampfrichter bis hin zum Mattenchef tätig. So eine stolze Bilanz können nur ganz Wenige weltweit aufweisen.

Dies würdige Roland in einer kurzen Ansprache und überreichte ihm die Geschenke des DKVs und seiner Kampfrichterkollegen/innen. Als Wolfgang ihn mit den Worten: „Du warst, bist und bleibst immer einer von uns“ verabschiedete, gab es von seinen Kampfrichterkollegen/innen „Standig Ovations“ dem sich Alle in der Halle anschlossen und einen Hauch von Wehmut aufkommen ließ.

In Bayern wird Klaus bis zum Verbandtags 2013 sein Amt noch ausüben, bis es dann aber auch hier heißt: „It,s Time to say goodbye“...


Bericht und Bilder:
Melanie Müller

IMGL2631

IMG_2350

IMG_9339
Bild: Axel Krusch


IMG_9379
Bild: Axel Krusch