15.11.2011 - Bericht und Bilder der DM der Länder & Masterklasse in Brandenburg

Brigitte Kraußer und Konrad Schley Deutsche Kumite Meister der Masterklasse

Einen großarten Erfolg konnten die Bayerischen Athletinnen und Athleten bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Masterklasse in der Stadt Brandenburg erringen, denn mit zwei Goldmedaillen und einem fünften Platz war die Ausbeute bei drei Startern optimal.

Konrad Schley vom TSV 1862 Erding musste sich in seiner Klasse Ü50 plus 80kg gleich mit zwei Startern aus Schleswig-Holstein auseinandersetzen, ehe er souverän ins Finale einziehen konnte und dort Andre Schneider aus Baden Württemberg das Nachsehen gab. Konrad kämpfe ruhig und abgeklärt und errang so ungefährdet den Deutschen Meister Titel.

Brigitte Kraußer vom Dojo Funakoshi Lauf war die große Überraschung der Damen Ü40, denn die „Newcomerin“ die zum ersten Mal bei einer DM startete, schaffte es hier auf Anhieb ins Finale. Auch ihre dortige Gegnerin Carola Kamuff vom Judokan Frankfurt musste ihre Überlegenheit an diesem Tag neidlos anerkennen. Mit blitzschnellen und sauberen Tsukis zum Kopf holte Brigitte Punkt für Punkt und errang am Ende mit 4:1 einen nie gefährdeten Sieg. Bezeichnender Weise kam der Punkt für ihre Gegnerin nur durch einen Verwarnung zustande.

DM-Master

Unglücklich verlor in dieser Klasse Doris Maier Rall vom TSV Grasbrunn-Neukeferloh durch Disqualifikation ihr Halbfinale und kurz darauf auf das kleine Finale. Der fünfte Platz ist jedoch ein sehr schöner Erfolg.

Sowohl Brigitte wie auch Konrad durften aus der Hand von DKV-Vize Wolfgang Weigert die verdiente Goldmedaille in Empfang nehmen und krönten so ihre bisherige Laufbahn mit einem Deutschen Meistertitel, was für Beide allerdings nur der Ansporn ist diesen im nächsten Jahr wieder zu verteidigen.



Bayerische Teams im Finale knapp abgefangen – Dramatisches Herren Finale Höhepunkt des Länderpokals

Es war an Dramatik nicht zu überbieten was den Zuschauern im Finale des Länderpokals der Herren geboten wurde und unser bayerisches Team spielte hier die Hauptrolle. Doch der Reihe nach.

Bestens vorbereitet durch Wolfgang Seidel und Gerhard Weitmann ging ein hoch motiviertes Bayerisches Team in Brandenburg an den Start. Der erste Gegner aus Brandenburg hatte keine Chance hier seinen Heimvorteil zu nutzen, unser Team gewann überlegen diesen Vergleich. Auch das hochgehandelte Team aus Rheinland Pfalz musste die Überlegenheit unserer Bayerischen Cracks anerkennen, sodass dem Finaleinzug am Abend nichts im Wege stand.

DM-Laender-1

DM-Laender-2

Was hier folgte war ein Krimi der besonderen Art in den langjährigen Auseinandersetzungen mit Finalgegner NRW. Nachdem der erste Kampf knapp verloren ging, holten Heinrich Leistenschneider und Nico Drexel zwei Siege. Auch Hans Hawe brachte mit seinem Unentschieden die Bayern auf Goldmedaillenkurs. Der letzte Starter aus NRW brauchte nun einen deutlichen Sieg, um die Unterbewertung bei der Bayern klar vorne lag wieder aufzuholen. Und die Zuschauer trauten ihren Augen kaum: innerhalb von 1 Minute holte der Kämpfer aus NRW mit drei Fußtechniken zum Kopf drei Sanbons und somit dem vorzeitigen Sieg. Die Trauer der Bayerischen Starter hielt sich jedoch in Grenzen. Ein junges Team mit jeder Menge Perspektiven konnte sich auch über den Vize-Titel freuen und wird in Zukunft noch für viel Furore sorgen.

DM-Laender-3

Aber auch unsere Kumite Damen waren an diesem Tag in sehr guter Form und standen nach zwei Siegen im Modus "Jeder gegen Jeden" im Finale gegen Niedersachsen. Hier mussten sie sich jedoch den zum Teil erfahrenen Kämpferinnen geschlagen geben. Trotzdem ist dieser zweite Platz ein sehr großer Erfolg des noch jungen Bayerischen Teams.

DM-Laender-4

Brandenburg und speziell die Stadt Brandenburg war eine Reise nicht nur wegen der Erfolge wert. Eine perfekte Ausrichtung und ein sehr gutes Hotel nur 50m neben der Halle sorgten für optimale Bedingungen. Für nächstes Jahr in Harem/NS haben sich beide Teams fest vorgenommen Revanche für die unglücklichen Finalniederlagen zu nehmen. Trotzdem sind die zwei Silbermedaillen ein großer Erfolg und zeigen dass das Bayerische Team um Wolfgang und Gerhard auf dem richtigen Weg ist.


Bilder: Christian Grüner (danke Christian)
Bericht: Melanie Müller