08.08.2010 - Tarifa 2010 mit dem Kenshokan Nürnberg

10 Jahre Karate-Sonnschein-Wohlfühl-Woche in Andalusien, oder: Take me down to the paradise city where the grass is green and the girls are pretty…. Definieren wir den Satz nicht böswillig um, dann kann Axel Rose damals nur Tarifa gemeint haben. Und ja, es gibt dort tatsächlich auch im Sommer sehr grüne Stellen. Allen voran sei mal kurz die tolle Wanderung bei Algeciras erwähnt. Einstieg beim Wasserwerk, einen Bachlauf hinauf, Trampelpfad zwischen Korkeichen und Eukalyptusbäumen. Wasserfälle, kleine abgelegene Badebuchten. Springen vom Fels in die Wasserfallkuben. Ein bisschen Klettern. Wir haben sogar Tarzan getroffen….

Und sonst, was gabs sonst? Neben Training an frischer Luft, mit Blick auf Afrika und Tarifa, einem kleinen Pool zum Abkühlen… Vielleicht der menschenleere Strand in Laufweite zur Unterkunft in Endos altem Kloster. Oder etwa die Strandwanderungen an der Steilküste mit vom Wasser überspülten Felsplateaus, in dessen Zwischenräumen sich kleine Fische und Krebse tummeln. Was in aller Welt soll sonst noch interessant gewesen sein, oder gar schön? Warum sind wir eigentlich schon zum zehnten Mal hier?

Vielleicht erwähnt man auch mal kurz die genialen gemeinsamen Abende in Restaurants, die uns die Vielfalt der heimischen Fischwelt gezeigt haben oder einfach nur unseren Matthias in der Caipitankstelle Tejota, der, aus Hamburg kommend, mal vergessen hat seinen Urlaub zu beenden und lieber eine Bar aufgemacht hat um hier eine Familie zu gründen (was ihm gelungen ist) oder, oder …..

Wir kommen wieder !!!!!!!!!!!!!!!

201006-Tarifa-47