22.07.2010 - Karateevaluation Gewaltprävention und Selbstbehauptung beendet

gewaltpraeventionDie im Februar gestartete weltweit bislang größte Evaluation die je in unserer Kampfkunst durchgeführt wurde, ging in diesen Tagen zu Ende.
 
In zwei Pressekonferenzen wurden die evaluierten Sportarten Tischtennis und Karate vorgestellt. Der Regensburger Bürgermeister Wolbergs war bei beiden Terminen anwesend und „mischte“ aktiv mit. Ein verlorenes Tischtennismatch hinderte ihn nicht sich auch den Karatekas als Demonstrationsobjekt zur Verfügung zu stellen - und die Kids von Elmar Griesbauer fackelten auch nicht lange und zwangen ihn kompetent zu Boden.
 
Besonders unsere Karatekids überzeugten durch Eigenschaften, die in unseren Tagen nicht selbstverständlich sind: Respekt, Disziplin und den Willen Neues zu erlernen und dies auch zu optimieren. Die anwesenden Gäste sahen von den Jungs auf der Bühne einen kleinen Einblick der Grundschule, Kata und Selbstverteidigung im Karate. Bürgermeister Wolbergs, Rektor Forster oder Jugendamtsleiter Tischler, alle waren von dem Dargebotenen tief beeindruckt.
 
Elmar Griesbauer hat es verstanden in einem halben Jahr aus einem „wilden Haufen“ eine funktionierende Einheit zu formen, die mit Bravour die erste Gürtelprüfung meisterte und sich für unsere Kampfkunst begeisterte. 

IMGL2713„Am Anfang dachte ich, das Karate langweilig ist, aber es hat sehr viel Spaß gemacht und gerne würde ich auch weiterhin Karate lernen,“ so die Meinung eines Teilnehmers der Evaluationsgruppe. Ein anderer Junge der interviewt wurde sagte abschließend sehr treffend: „Jeder sollte mal Karate ausprobieren!“
 
In einer Diplomarbeit der Sportwissenschaften und einer Doktorarbeit der Experimentellen Psychologie werden nun die Auswirkungen des WKF-Karatetrainings in Bezug auf Gewaltprävention, Selbstbehauptung, physiologischem Zustand, Konzentrationsfähigkeit, Reaktionszeiten und Raumorientierung untersucht. Die Ergebnisse die im Herbst vorliegen, werden in einer großen Pressekonferenz vorgestellt, bei dem wir auch prominenten Besuch erwarten dürfen.
 
Großer Dank gebührt schon jetzt Elmar Griesbauer, der mit viel Ausdauer, Engagement und Kompetenz, ein mit Sicherheit für unsere Kampfkunst optimales Ergebnis erzielen wird.



Zur Bildergalerie gehts HIER


IMGL2669

gewaltpraevention2

gewaltpraevention3

IMGL2798