01.07.2010 - Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft der Jugend und Junioren

IMGL2092

Erfolgreich wie nie schnitten die Athleten der Bayerischen Karate Jugend (BKJ) am 12. und 13. Juni bei den Deutschen Meisterschaften in Oberhausen ab. Mit sechs ersten, drei zweiten und acht dritten Plätzen belegte Bayern Rang eins im Medaillenspiegel. Besonders erfreut zeigte sich Kumitetrainer Sigge Drexel, da alle Titel im Kumite errungen wurden.

IMGL2173IMGL2432Gleich zweimal den Sprung aufs Podest schaffte Kuljinder Pardeshi vom Karate-Dojo Straubing. Sie kämpfte sich mit drei Vorrundensiegen bei den Jugendlichen bis 47 Kilogramm souverän durch die Vorrunde und traf im rein bayerischen Finale auf Hanna Zellhuber (Waldkraiburg). In einem spannenden Kampf konnte sich Kuljinder letztendlich durchsetzten und sich über den Titel freuen. Für Hanna war der zweite Rang aber ebenfalls ein toller Erfolg. Zusammen mit ihren Vereinskolleginnen Laura  Simmel, Jennifer Trum und Melissa Ramic konnte Kuljinder auch mit dem Kata-Team bis in das Finale vordringen. Dort warteten die Favoritinnen aus Frankfurt. Trotz einer sehr guten Leistung unterlagen die Straubingerinnen klar und mussten sich mit dem Vizetitel zufrieden geben.

Einen weiteren Titel bei den Jugendlichen holte sich der Coburger Kevin Fard. Er trat in der Gewichtsklasse bis 45 Kilo an und zog durch drei Siege in seinem Pool in das Finale ein. Mit Tom Bössel vom Bushido Waltershausen lieferte er sich ein packendes Duell, das er am Ende für sich entscheiden konnte und Deutscher Meister 2010 wurde.

Platz drei sicherte sich Philipp Amman vom Karate-Verein Durach Weidach in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm. Er scheiterte erst im Poolfinale am späteren Deutschen Meister, erkämpfte sich in der Trostrunde gegen Dominik Becker vom TuS St. Arnold aber den Platz auf dem Treppchen.

Knapp verpasst hat er das, ebenso wie sein Vereinskollege Laurenz Berner, im Kata-Wettbewerb. Die Duracher schafften es bei vier Pools in ihrem Pool jeweils ins Finale und zogen dann den Kürzeren. In der Trostrunde mussten sie sich im Duell um den dritten Rang ebenfalls geschlagen geben und wurden so Fünfte. Besser machte es Annalena Steidle, ebenfalls vom Karate-Verein Durach Weidach. Sie verpasste es in der ersten Runde nur ganz knapp die spätere Deutsche Meisterin Yuri Fujiwara aus Frankfurt zu bezwingen (2:3 Kampfrichterstimmen), zeigte in der Trostrunde dann nochmals ihr Können und sicherte sich schließlich noch den dritten Platz.

IMGL2271

Ohne einen Punkt gegen sich zuzulassen kämpfte sich Ruth Malsch vom 1. Kemptener Karate Dojo im TVK bei den Jugendlichen bis 54  Kilogramm bis ins Poolfinale vor. Dort unterlag sie der späteren Siegerin, demonstrierte im Kampf um Rang drei nochmals ihr Können und schaffte durch einen Sieg gegen Jaqueline Ferdinand aus dem Saarland den Sprung aufs Podium. Die Bessenbacherin Freia Wehding erkämpfte sich in der gleichen Kategorie den fünften Platz. Ebenfalls Fünfter wurde der Duracher Paul Lange bei den Jugendlichen bis 57 Kilogramm. Kerstin Eckstein aus Untermerzbach kam bei den Mädchen über 54 Kilogramm auf den siebten Rang.

IMGL1891IMGL2073Gleich vier Titel gab es für die BKJ bei den Junioren. Eine Überraschung gelang Mick Staudinger vom TSV Pliening-Landsham in der Klasse bis 61 Kilo. Er schaffte mit vier Siegen in seinem Pool den Einzug ins Finale, das er knapp mit 3:2 für sich entscheiden konnte und den Titel gewann.

Ihre starke Verfassung stellte einmal mehr Lisa Schmid unter Beweis. Die Bundeskaderathletin vom 1. Kemptener Karate Dojo im TVK sicherte sich durch drei deutliche Siege in den Vorrundenkämpfen das Finalticket in der Juniorenklasse bis 59 Kilogramm. Dort lieferte sie sich ein spannendes Duell mit der erfahrenen Katharina Maichle aus Gammertingen. Mit ihren blitzschnellen Techniken konnte sich Lisa am Ende verdient mit 8:5 durchsetzten und sich über ihren ersten DM-Titel freuen. Komplettiert wurde das gute Ergebnis in dieser Gewichtsklasse von Kathrin Stuis aus Münchsmünster, die sich den dritten Platz erkämpfte, und Svenja Berndt auf Rang fünf.

In ein rein bayerisches Finale kämpften sich Alexander Schmitt vom Karate-Dojo Untermerzbach und Baljinder Pardeshi aus Straubing in der Gewichtsklasse bis 68 Kilogramm durch jeweils vier Siege in ihrem Pool. Im Finale hatte Alexander das bessere Ende für sich und sicherte sich seinen insgesamt dritten DM-Titel. Baljinder konnte sich über den zweiten Rang freuen. Gemeinsam mit Heinrich Wagner und Florian Cimolino sicherte sich Baljinder im Kata-Team der Junioren den dritten Platz. Im Kata-Einzel verpasste der Straubinger mit Rang fünf nur knapp das Podest.

IMGL2052IMGL2058IMGL2053

Beim Kumite der Junioren bis 76 Kilogramm stellte Florian Hofmann aus Naila sein Können unter Beweis und kämpfte sich bis ins Finale vor. Dort bezwang er den Saarländer Daniel Saar und holte einen weiteren Titel nach Bayern. Der Kemptener Marco Hartmann erkämpfte sich in der gleichen Klasse Rang fünf. Hofmanns Vereinskollege Alexander Drechsel schaffte mit Rang drei bei den Junioren bis 55 Kilo ebenfalls den Sprung aufs Treppchen. Andreas Schmitt aus Untermerzbach wurde hier Fünfter.

Zwei weitere dritte Plätze sicherten sich Sophie Katzendobler (Grasbrunn) und Marina Albers (Erding) bei den Juniorinnen in der Kata. Beide unterlagen in ihrem Pool den späteren Finalistinnen und holten sich über die Trostrunde den dritten Rang.

IMGL1448IMGL1483

Des weiteren gab es für die BKJ durch Jacqueline Böhm (Coburg, bis 53 Kilo), Lisa Richtsfeld (Breitenberg), Svala Wagner (Bessenbach, beide bis 48 Kilo) sowie den Junioren Kumite-Teams der Mädchen, KD Kempten und KG Franken, jeweils fünfte Plätze. Rang sieben erreichten noch Dirk Hildenbrand (Traunstein, bis 61 Kilo), Nicola Zettner (Schweinfurt, plus 59 Kilo) und das Kumite-Team vom Dokan Lichtenau.

Alles in allem blickt die BKJ auf sehr erfolgreiche Deutsche Meisterschaften 2010 zurück. 


Bericht Melanie Läufle
Bilder Melanie Müller



Weitere Bilder gibts im Fotoalbum