19.03.2010 - Bayerische Meisterschaft 2010 | Jugend, Junioren, Leistungs- & Masterklasse

BM2010_Ausrichter
Das Ausrichterteam um Birgit Lucas (1. Vorsitzende) und Alexander Murin (2. Vorsitzender)
Die diesjährigen bayerischen Meisterschaften wurden 2010 im hohen Norden, im oberfränkischen Naila ausgetragen. Das Ausrichterteam um Alexander Murin (2. Vorsitzender), Birgit Lucas (1. Vorsitzende) und Martin Stumpf, hatte sich dieser großen Aufgabe mit Bravour gestellt.


BM2010_Buergermeister
stellvertr. Bürgermeister Nailas Adolf Markus mit lobenden Worten an das Ausrichterteam
Gerade die über 70 Helfer leisteten in Sachen Aufbau, Verpflegung und Tischbesatzung hervorragende Arbeit. Auch der Schirmherr dieser Veranstaltung, der 2. Bürgermeister Nailas Adolf Markus und der stellvertretende Landrat Hans-Jürgen Lommer lobten das Engagement des KD Naila. Alexander möchte besonders auch den Sponsoren / Gönnern und Dr. Frank Hörner für die Vermittlung zu dieser Veranstaltung danken.

Nach dem Rücktritt von Walter Sosniok im Jahr 2002 als Wettkampfleiter, war dies die erste Bayerische Meisterschaft, welche wieder in der Verantwortung des Coburgers ausgetragen wurde. Mit 6 Wettkampfflächen und einen straffen Zeitplan, konnten alle Sportler/innen und Kampfrichter in einer angenehmen Zeit die Halle verlassen. Pünktlich zur Meisterschaft gab es leider wettermäßig einen überraschenden Wintereinbruch, so dass sich die Anreise für Alle etwas beschwerlich gestaltete. Dies wirkte sich jedoch nicht auf die Teilnehmerzahlen aus.

Wie bereits im letzten Jahr, setzte sich auch 2010 der leichte Aufwärtstrend fort: 130 Starter (38 Dojos) im Jugendbereich, 129 Starter (44 Dojos) im Junioren-bereich, 134 Starter (53 Dojos) bei der Leistungsklasse und 38 Starter (20 Dojos) bei den Masters, lassen die Verantwortlichen optimistisch in die Zukunft blicken. Beeindruckend war auch die Vielzahl der unter-schiedlichsten Vereine. Neben den großen Wettkampfdojos wie Straubing, Kempten, Untermerzbach, war auch ein Großteil von eher wettkampfuntypischen Vereinen vor Ort, welche aber ebenfalls sehr erfolgreich abgeschnitten haben.

Besonders unsere derzeit aktuellen Leistungskaderathleten Maria Weiß und Heinrich Leistenschneider beeindruckten nicht nur mit jeweils zwei Meistertiteln, sondern errangen diese auch noch in souveräner Manier. Beide haben in dieser Form als einzig bayerische Starter bei den Europameisterschaften in Athen, durchaus berechtigte Hoffnung auf einen der vorderen Plätze.



bm-axel
... Gesehen von Oliver Schnabel
Jugend und Junioren

Im Kumite der Jugend -47kg konnte sich in diesem Jahr Eva Roßner vom KC Münchberg vor Kuljinder Pardeshi aus Straubing durchsetzen. Dafür gewann Multitalent Kuljinder die Kata-Disziplin vor ihrer Vereinskollegin Jennifer Trum aus Straubing. Auch Annalena Steidle startete erfolgreich mit Bronze in Kata und erkämpfte sich im Kumite + 54 kg den Titel der Bayerischen Meisterin vor Meryem Yildrim aus Memmingen.

Kevin Fard, der Favorit bei den Jungs in der Klasse -45 kg vom Bushido Coburg verteidigte souverän seinen Pokal vom Vorjahr vor den zweitplatzierten Philipp Kaminski (TV Vohburg). Bei den Jungs -52kg wurden die ersten 4 Ränge komplett neu besetzt und so durfte sich Sascha Sedlmeier vom SF Hofstetten über eine Goldmedaille freuen. In der Gewichtsklasse -57 kg teilte sich der KD Durach-Weidach mit Paul Lange (1. Platz) und Patrick Ehl (2. Platz) die ersten Plätze.

BM2010_jugend1BM2010_jugend2BM2010_jugend3

BM2010_jugend6Philipp Ammann aus Durach-Weidach durfte sich nicht nur in der Kata vor seinem Vereinskollegen Laurenz Berner über die Goldmedaille freuen, sondern gewann noch eine Bronzemedaille im Kumite -63 kg. Erstplatzierter war Sascha Soroka (TSV Trostberg). Der Titel in der Gewichtsklasse - 70 kg ging mit Matthias Simml ins Karate-Dojo Breitenberg. Bei +70 kg konnte sich Pascal Marten (Karateschule Hemhofen) durchsetzen.

Im letzten Jahr mussten die Teamwettbewerbe der Jugend weiblich wegen zu wenigen Teilnehmerinnen ausfallen. In diesem Jahr war diese Kategorie wieder voll besetzt und als Sieger durften die Mädels von der Kampfgemeinschaft Straubing-Durach die Glückwünsche entgegennehmen. KD Durach-Weidach war ebenfalls der große Gewinner bei den Teamwettbewerben der Jungs.

Bei den Junioren musste im letzten Jahr die Klasse -48kg der Mädels ebenfalls wegen Startermangel ausfallen. In diesem Jahr sicherte sich Svala Wagner (Bessenbach) vor Lisa Richtsfeld (KD Breitenberg) die Goldmedaille. Unsere Hoffnungsträgerin Lisa Schmid, welche 2009 auf der WM in Marokko gestartet ist, stand zum ersten Mal bei der Juniorenklasse auf der Matte, hatte aber keine große Schwierigkeiten, sich auch dort bis zum ersten Platz durchzusetzen.

Sebastian Eckel (Hemhofen), der sich 2009 noch mit einem 3. Platz begnügen musste, schaffte es nun, seinen Titel des Bayerischen Meisters vor Andreas Schmidt (Untermerzbach) zu erkämpfen. Alexander Schmidt gewann im letzten Jahr noch in der Gewichtsklasse -61kg erfolgreich einen ersten Platz. 2010 musste er sich einer höheren Klasse unter Beweis stellen und sicherte sich bei -68kg vor David Jobst (Traunreut) mit der nun errungenen Goldmedaille großen Respekt.

BM-Naila-impression3BM-Naila-impression2BM2010_jugend4

Der Ausrichterverein KD Naila hatte mit Florian Hofmann (-76kg) ein heißes Eisen im Feuer. Florian musste im letzten Jahr mit dem undankbaren 4. Rang vorlieb nehmen. Nun aber, angespornt von den Anfeuerungsrufen seines Vereins im Finale, sicherte er sich gegen Marco Hartmann (KD Kempten) den ersten Platz am Treppchen. Ein rein „mittelfränkisches Finale“ gab es zwischen Daniel Herzog (TV Fürth) und Leonhard Koch (Funakoshi Lauf), aus welchem Daniel letztendlich als Sieger herausging.

In den Mannschaftswettbewerben der Junioren war der KD Straubing absoluter Favorit: Gold ging an den Kata-Teams der Jungs und Mädels, sowie die Kumite-Herren holten das begehrtes Edelmetall für ihr niederbayerisches Dojo. Im Kata-Einzel der Damen konnte sich die Titelverteidigerin von 2009, Marina Albers (TSV Erding) erneut durchsetzen und stand diesmal gegen Sophie Katzendobler (Grasbrunn) im Finale. Mit Spannung erwartete man die Entscheidungen der Kampfrichter, welche ihr Votum für die Athletin aus Grasbrunn abgaben.

Bei den Kata-Entscheidungen der Jungs wurde es ebenfalls spannend. Gute Talente rückten vom Jugendbereich nach und drängten die Vorjahressieger in die hintere Reihe. Das Finale machte Florian Cimolino vom KD Straubing gegen Sebastian Averdunk (KD Poing) unter sich aus, von welchem Florian die Nase vorne hatte.

BM2010_jugend5


Leistungsklasse

BM-Naila-impressionIn der Leistungsklasse setzte sich der Aufwärtstrend was Teilnehmerzahlen betrifft erfreulicherweise fort. In der Kata startete Favorit Jayson Schinköthe, der sich im letzten Jahr eine Auszeit gegönnt hatte. Diese wirkte sich aber nicht im Geringsten auf seine Leistungen aus, so dass er ohne Probleme gegen Kata-Crack Philip Takano im späteren Finale stand, welchen Jayson mit 4:1 bezwang. Philip musste ebenfalls nicht wirklich enttäuscht sein, konnte er doch in der Masterklasse Ü30 den Titel des Bayerischen Meisters mit nach Hause nehmen.

Wo es im letzten Jahr noch ein rein Niederbayerisches Finale im Kata Einzel der Damen gab, so verlagerte sich das in diesem Jahr zu einem oberbayerischen Duell. Susanne Beinvogl (TSV Erding) konnte sich knapp mit 3:2 gegen Martina Resch (Grasbrunn) durchsetzen. Dafür hatte Susanne mit ihrem Team vom TSV Erding in der Kata-Mannschaft, gegen die Mädels aus Burglengenfeld mit 5:0 eindeutig die Nase vorne. Einziger Wermutstropfen: Wegen zu geringer Beteiligung musste die Kategorie „Katateam Herren“ ausfallen.

Im Kumite hat Mareika Oura-Ma in der Klasse - 50 kg ihren Titel erfolgreich verteidigen können. Dies reichte der Memmingerin aber nicht, denn sie stand später in der Masterklasse Ü30 (-60kg) ebenfalls auf der Matte und holte hier erneut eine Goldmedaille vor Tamara Seidel (Straubing). Die Newcomerin aus der Juniorenklasse, Lisa Roßner vom KC-Münchberg) startete gleich furios in ihrer Gewichtsklasse -55kg. Im Finale gegen Julia Kolbinger (MBB Manching) wurde es allerdings spannend. Beide kämpften fair und ausgeglichen, so dass es zum Ende der Kampfzeit mit 4:4 unentschieden stand. In der Verlängerung setzte Lisa dann den entscheidenden Ippon, den Julia nicht mehr aufholen konnte und erkämpfte sich somit den goldenen Platz am Treppchen.

Die amtierende Deutsche Junioren-Meisterin, Lisa Zellhuber aus Waldkraiburg konnte sich auch in der Leistungsklasse -61kg behaupten. Im Finale gegen Ihre Namenskollegin Lisa März (SV Abenberg) konnte sie die Begegnung mit 5:1 für sich entscheiden.

BM2010_Senioren1BM2010_Senioren2BM2010_Senioren3

Beeindruckend ist auch wie Maria Weiß vom TV Hersbruck ihren qualitativ hochwertigen Leistungsstand mehr und mehr ausbauen kann. Man sieht in ihren Kämpfen eine deutliche Routine und Ausgeglichenheit. Einem Finaleinzug stand hier nichts im Wege und auch Finalkollegin Cindy Horn (Bushido Coburg) hatte gegen der Hersbruckerin mit 8:0 keine Chance etwas entgegenzusetzen.

Ella-Carina Rössling aus Augsburg startete in diesem Jahr in einer höheren Gewichts-klasse (+68kg). Dieser Klassen-Sprung machte sich in ihrem Erfolg keineswegs bemerkbar, denn auch Ella-Carina beendete ihr Finale gegen Daniela Hoffmann (Bushido Coburg) vorzeitig mit einem 8:0.

BM-Naila-impression4Bei den „Fliegengewichten“ der Jungs in der Klasse - 60 kg gab es keine großen Überraschungen. Wie im Vorjahr standen sich Thomas Dannheimer (Durach-Weidach) und Nikolai Pourraki (Dokan Lichtenau) gegenüber, wobei Thomas seinen Titel erneut erfolgreich verteidigte.

Auch Joachim Füssinger (Durach-Weidach) konnte sich abermals für das Finale qualifizieren. Sein Gegen-über war Patrick Schalch, ein Newcomer aus dem Juniorenbereich, der sich auch in der Leistungsklasse durchgesetzt hat. Die beiden Kontrahenten machten es spannend, letztendlich ging Joachim mit einem 4:3 Punktevorsprung aus der Begegnung.

Der amtierende bayerische Meister (-75kg) Hans Hawe vom TSV Trostberg und sein Finalkonkurrent Michael Meckel aus Schweinfurt sorgten im Finale ebenfalls für Nervenkitzel. Gleich zu Beginn  musste Hans einen Ura-Mawashi-Geri durch Michael einstecken. Es sah alles danach aus, dass der Titel diesmal nach Schweinfurt gehen würde. Der Trostberger behielt jedoch die Nerven und holte nicht nur nach und nach den Rückstand auf, sondern konnte sich zum Schluss als Sieger erfolgreich durchsetzen.

Auch der Vorjahresgewinner Heinrich Leistenschneider hatte mit Newcomer aus dem Juniorenbereich und EM Starter in Izmir 2010, Nico Drexel (KD Kempten) einen harten Konkurrenten vor sich. Bei Heinrich spielte jedoch die mittlerweile große Routine und Nervenstärke eine entscheidende Rolle, so dass der Straubinger dieses packende Duell mit 7:2 beenden konnte. Für seinen anstehenden Einsatz bei der EM in Athen wünschen wir hier schon viel Erfolg und das Quäntchen Glück.

BM2010_Senioren5BM2010_Senioren6BM2010_Senioren7

Bei den „schweren Jungs“ in der Klasse +84kg konnte sich in diesem Jahr Peter Voit (Polizei Augsburg) vor seinem Kontrahenten Murat Yildiz aus Memmingen knapp mit 4:3 Punkten durchsetzen. Dies war aber nicht der einzige Erfolg von Peter, denn er stellte sich weiterhin im Kumte der Masterklasse +80kg und erkämpfte sich dort ebenfalls eine Goldmedaille.

Die Kumite-Mannschaftswettbewerbe waren mal wieder die Krönung des kompletten Finales. Mit Spannung wurden bei den Damen die Teams aus Memmingen und die Kampfgemeinschaft München Nord erwartet. Im letzten Jahr standen Beide in fast der gleichen Konstellation auf der Matte, wobei damaliger Sieger die Mannschaft aus Oberbayern gewesen ist. In diesem Jahr wendete sich das Blatt, so dass sich Trainer Senol Yildirim letztendlich gemeinsam mit seinen Mädels den begehrten Mannschaftstitel abholen konnte.

Bei den Herren gab es mit der KG Oberbayern gegen die KG Südbayern eine hochwertige Mischung an erfahrenen Athleten, die bereits in den Einzelwettbewerben absahnten. Nach den ersten drei Kämpfen (6:3 | 7:0 |3:1) stand die KG Südbayern bereits als großer Gewinner fest.



Masterklasse

BM2010_Master1BM2010_Master2BM2010_Master3

Die Masterklassen wurden wieder positiv angenommen. Zwar mussten einige Kategorien wegen zu wenig Teilnehmer ausfallen, jedoch hatten dafür andere Klassen einen guten Zulauf. Teilweise sah man bekannte Gesichter aus der Funktionärsebene, aber auch Athleten aus der Leistungsklasse, welche sich hier dem Vergleich bei den „Masters“ stellten.

Diana Irmisch (Aikido Augsburg) startete bereits in der Leistungsklasse +68kg und konnte sich dort mit einem dritten Platz behaupten. In der Klasse Ü30 (+60kg) lief es für Diana besser und sicherte sich vor Daniela Hoffmann (Bushido Coburg) den Titel der Bayerischen Meisterin.

bm-michael
... früh übt sich! Gesehen von Oliver Schnabel
Bei den Herren Ü30 musste Markus Linz (Münchsmünster) im Kumite in der Klasse -80kg dem Abenberger Dennis Schnauer den Vortritt auf den ersten Platz lassen. Bei den schweren Jungs (+80kg) war es Peter Voit der sich seine Goldmedaille abholen konnte. In der Kata-Disziplin Ü40 reichte es für Edip leider ebenfalls nur für die Bronzemedaille, somit gab er seinen Titel von 2009 an Christian Richter aus Straubing ab. Uwe Wittmann (AS Niederndorf) freute sich über seine Silbermedaille.  

In der Kategorie Kumite -80kg setzte sich der Gras-brunner Alexander Stöger vor Edip Müneyyirci (Füssen-Schwangau) auf Platz 1. Auch bei den Masters Ü40 im Kumite +80kg war der Straubinger Christian Richter vor Christian Schernick vom TV Hersbruck ebenfalls der große Gewinner und hatte sich so an diesem Tag gleich zwei Titel erkämpft. Wilhelm Eisenbeiß (Karateschule Hemhofen) ist bei der Kata-Masterklasse Ü50 kein unbekannter Name mehr. Wie bereits im letzten Jahr ließ er seiner Konkurrenz keine Chance auf den Pokal. Franz Senft (1. CKKS Traunreut), der 2009 noch einen dritten Rang belegte, konnte in diesem Jahr seinen Vize-Titel in Empfang nehmen.  

Nach der Ehrung für unseren „Doc“ Roland Pfister (TSV Scherneck) und einigen medizinischen Einsätzen auf oder neben der Kampffläche, stellte sich Roland noch dem Vergleich in der Kata Ü60. Leider musste er sich hier mit einer Silbermedaille begnügen und Boris Zarkh (Polizei Augsburg) den Vortritt auf den ersten Platz lassen. Trotzdem herzlichen Glückwunsch für diese Leistung.

BM2010_Master4BM2010_Master6



Fazit:

Leistungssportreferent Wolfgang Seidel war mit seinen Kadertrainern im Leistungssportbereich sehr zufrieden: „Die Kaderathleten setzten sich allesamt erfolgreich auf die ersten Ränge durch.“ Das wiederrum bestätigt die gute Arbeit der Landestrainer und die korrekte Auswahl der Kaderathleten für weitere hochwertige Turniere oder qualifizierenden Meisterschaften.


Bericht: Melanie Müller
Bilder: Axel Krusch, Michael Schölz, Stefan Schöttmer & Melanie Müller




alt Download Ergebnisliste Leistungs- und Masterklasse

alt Download Ergebnisliste Jugend und Junioren



Jede Menge weitere tolle Fotos gibts im BKB Foto-Album