01.03.2010 - BKB Budotag beim Dojo Aischgrund in Hemhofen

Die_Trainer
Die Trainer und Prüfer des Tages von links nach rechts: Thomas Brandner (5. Dan), Harald Strauss (5. Dan) Fritz Oblinger (6. Dan)
Nunmehr schon fast traditionell fand im Februar beim Aischgrund Dojo wiederholtem Mal der alljährliche Budotag in der Trainingsstätte in Hemhofen statt. Trotz der winterlichen Straßenverhältnisse fanden sich 85 Teilnehmer aus der Region ein, um bei diesem Ereignis vor Ort zu sein. Als Trainer waren Fritz Oblinger (6. Dan), Thomas Brandner (5. Dan) und Harald Strauss (5. Dan) anwesend. Bezeichnend für den Budotag des Aischgrund Dojo ist die Verbindung von traditionellem Karatetraining mit Einheiten aus Thai Chi (H. Strauss) , Qigong (T. Brandner) und in diesem Jahr zusätzlich mit einer Einheit Capoeira (F. Oblinger) Somit war es allen angereisten Karateka möglich, einen Einblick in diese themenübergreifenden Techniken zu gewinnen.

fritz-mit-kind
Fritz Oblinger wusste auch die jüngsten Teilnehmer zu begeistern
Thai Chi und Qigong boten dem ein oder anderen die Möglichkeit, Entspannungsübungen in sein persönliches Repertoire zu übernehmen. Capoeira vermittelte die Freude an der Bewegung und trug mit fetzigen Rhythmen zur Auflockerung am Ende des Tages bei.In der kurzen Pause zwischen den ersten Einheiten fand die offizielle Begrüßung aller Anwesenden durch die frisch gewählte neue Vorstandschaft des Aischgrund Dojo, Friedhelm Wulf, erster Vorsitz, Sandra Richter, 2. Vorsitz statt. Hierbei richtete Friedhelm Wulf sein Wort besonders an die Trainer des Budotages und bedankte sich für die bisherige Zusammenarbeit.

Highlight des Tages waren die DAN Prüfungen in Shotokan und SOK, bei denen 6 Karateka teilnahmen. Alle Prüflinge konnten die Prüfungskommission durch Ihre Leistung überzeugen und erfolgreich aus der Prüfung hervorgehen. Dies waren: Gert Schlögl  4. Dan SOK, Brauner Thomas 3. Dan SOK, Sauer Erich, Kraus Jürgen, Pfahl Lothar, Berle Erich (letztere alle 1. Dan SOK) Besonders erfolgreich war dieser Tag somit auch für den Trainer des Aischgrund Dojo, Gert Schlögl. Als nun mehr Träger des 4. Dan im Shotokan Karate bietet er seinen Trainierenden die Möglichkeit Wissen auf sehr hohem Niveau vermittelt zu bekommen.

Ebenso konnten alle Prüflinge, die Kyu Prüfungen ablegten den nächst höheren Kyu Grad erfolgreich meistern.Trotz des kühlen Hallenbodens am Morgen aufgrund einer technischen Schwierigkeit an diesem Tag, waren alle Teilnehmenden nach kurzer Zeit begeistert von dem Niveau der Trainingseinheiten. Für das leibliche Wohl in den Pausen hatten die Ausrichter wie immer bestens gesorgt.

Am Ende der Trainingseinheiten erklärten die Trainer den anwesenden Karateka abschließend die wichtige Bedeutung von Atemtechnik und Entspannungsübungen für das psychische Gleichgewicht und empfahlen den Teilnehmern die ein oder andere Entspannungstechnik regelmäßig zu üben, um so auf einfache Art und Weise “durch zu atmen” und kleine Momente der Ruhe zu erfahren.

Zum Abschluss des Tages bedankte sich der neue Vorsitzende des Aischgrund Dojo im Namen des gesamten Vereines und des neuen Vorstandes für das Engagement der Trainer und Teilnehmer und wünschte Allen eine gute und sichere Heimreise.

Pruefer_und_Prueflinge
Von links nach rechts: Gert Schlögl 4.Dan SOK, Brauner Thomas 3.Dan SOK, Sauer Erich, Kraus Jürgen, Pfahl Lothar, Berle Erich, alle 1.Dan SOK



Gruppe
85 Teilnehmer aus der Region nahmen am diesjährigen Budotag teil



Gert_Schoegl_Erfolg
Der Trainer des Aischgrund Dojo, Gert Schlögl mit seinen Prüfern nach erfolgreicher Prüfung zum 4. Dan Shotokan