02.12.2009 - Vergleichskampf beim „Tag der sächsischen Karatekas“

Laenderkampf_TSBAm 21.11.09 fand in Frankenberg (Sachsen) ein Vergleichskampf statt. Daran nahmen die Bundesländer Thüringen, Sachsen und Bayern mit ihren Schüler- und Jugendkämpfern teil. Die Bayerische Karate Jugend wurde vom Sächsischen Karate Verband nach Frankenberg eingeladen. Je drei Starter gingen in der Kategorie Schüler weiblich und männlich sowie Jugend weiblich und männlich für ihr Bundesland beim Vergleichskampf an den Start.

Stefan Müller (Landestrainer Kumite Jugend) und Siggi Drexel (Landestrainer Kumite Schüler) nominierten ihre Schützlinge und traten die zum Teil 6-stündige Reise nach Frankenberg am Samstagmorgen an. Vor dem Vergleichskampf hielt Bundesjugendtrainer Klaus Bitsch ein Training ab. Die bayerischen Karatekas nutzten die Gelegenheit und trainierten mit. Um 16.30 Uhr fing dann der Vergleichskampf auf zwei Tatamis an. Auf der einen duellierten sich die weiblichen, auf der anderen die männlichen Athleten.

Zunächst traf das bayerische Team auf Thüringen. Im Anschluss kämpften Thüringen und Sachsen gegeneinander. Die Begegnung Sachsen gegen Bayern schloss den Vergleichskampf ab. Die weiblichen Trios aus Bayern überzeugten, schlugen die Teams aus Thüringen und Sachsen und holten sich jeweils den ersten Rang. Das Schülerteam bestand aus Franziska Friemel, Chiara Scavalieri und Franziska Weinrich. Annalena Steidle, Jennifer Trum und Eva Roßner bildeten das erfolgreiche Jugend-Team.

Die Jungen-Teams holten sich die Ränge zwei und drei. Die Jugend-Mannschaft, bestehend aus David Jobst, Nick Staudinger, Kevin Fard und Alexander Drechsel gewann gegen Sachsen, unterlag aber Thüringen und wurde somit Zweite. Das Schüler-Team mit Philipp Kaminski, Emilio Cocco, Patrick Schalch und Simon Moritz zog gegen beide anderen Bundesländer den Kürzeren und kam auf Platz drei.

Bericht:
Siggi Drexel