30.10.2009 - Die Vorstandschaft "Niederbayern" bleibt im Amt

Neuwahlen beim Bezirk Niederbayern

Passau (re). Der BKB - Bezirk Niederbayern setzt weiterhin auf ihre bewährte Vorstandschaft. Am Freitagabend beim Weißbräu „Andorfer“ in Passau trafen sich leider wieder nur ein geringer Teil der über 2800 Mitglieder des Bezirks. In der Jahreshauptversammlung bestätigten die Mitglieder Vorsitzenden Helmut Müller und dessen Stellvertreter Werner Siegl im Amt. Wieder gewählt wurde auch: Schatzmeister Alois Bachl, als Medienreferent Stefan Retzer sowie der Sportreferent Andreas Ponkratz und Jugendreferent Daniel Zieringer.

In seinem Rechenschaftsbericht bedankte sich Helmut Müller bei den Vorstandsmitgliedern, er lobte die gute und engagierte Zusammenarbeit der letzten Jahre und blickte zurück auf die vielen Aktivitäten des abgelaufenen Jahres.

Dabei stellte er fest, dass zurzeit in Niederbayern 48 Dojo im DKV gemeldet sind. Hier werden folgende Stilrichtungen trainiert: Shotokan, Wado Ryu, Shito Ryu, Goju Ryu, Shorin Ryu Seibukan, Shorin Ryu Siu Sin Kan, Kyokushin und Kobudo.

Niederbayern wird auch auf Landesebene in folgende Ressorts vertreten: Horst Bresele und Joachim Dieter Eisheuer sind die Stilrichtungsreferenten  für Shorin Ryu Siu Sin Kan und Kyokushin. Wolfgang Seidel ist für den Spitzensport zuständig und Elmar Griesbauers Metier ist das Ausbildungswesen.

Unter Wolfgang Seidel wurde das Straubinger Dojo zur regelrechten Talentschmiede.

Nicht nur die Bezirksmeisterschaften werden dominiert, Straubing steht auch auf den Landesmeisterschaften und der „Deutschen“ auf dem Treppchen. Heuer stellt der Bezirk Niederbayern mit Heinrich Leistenschneider sogar einen Europameister.

Ein weiterer Meilenstein heuer war der 29. Juli: Jamal Measara  feierte seinen 60. Geburtstag. Er ist nicht nur die Autorität schlechthin für Karate und Kobudo, sondern lässt auch „Otto Normalverbraucher“ an seinem Wissen teilhaben. Aus dem LG-Betrieb des BKB ist Meister Measara nicht mehr wegzudenken.

Zu erwähnen sind  natürlich auch unsere niederbayerischen A-Prüfer: Max Altinger, Werner Beck, Horst Bresele, Joachim-Dieter Eisheuer, Helmut Körber, Jamal Measara, Otti Perras und Norbert Wiendl.

Zum Schluss sind noch die vielen etablierten Terminen des Bezirks zu nennen:

Im Januar geht´s in Altdorf mit dem SV-LG mit Fritz Oblinger los, Februar und März gehören den Wettkampfsportlern für die Bezirks- und Landesmeisterschaft. Weitere Termin sind: Frühlings-LG in Tittling, im Frühsommer Dan-Vorbereitung mit Fritz Oblinger/Lothar Ratschke sowie im Juli-LG mit Fritz Nöpel, ebenfalls in Deggendorf, Budo-WE von Max Altinger in Innzell, Herbst-LG im Oktober in Arnstorf, Stadtmeisterschaft Landshut,  Bambini-Turnier und Bezirksvergleich. Hierzu kommen noch Melanie Müller Karate-News-LG in Bad Abbach, Oster- und Pfingst-LG in Neureichenau sowie div. Sommerlager der Stilrichtungen, BKB-LGe wie Trainermeeting und BKB-Tag, ÜL-Verlängerungen etc., die die ganze Sache abrunden.

Nicht zu vergessen die Kampfrichter-Lehrgänge die nach Bedarf abgehalten werden, dazu zählt auch der Termin für Dan-Anwärter mit dem Dan-Vorbereitungs-LG in Deggendorf.

Heuer ist noch ein LG für Kampfrichter- und KR-Anwärter in Deggendorf geplant, mit ausschließlich dem Thema Kata. Derzeit hat der Bezirk 3 Landes- und 7 Bezirkskampfrichter sowie drei neue Kampfrichteranwärter.

Kassenwart Alois Bachl präsentierte in seinem Rechenschaftsbericht erfreuliche Zahlen für die Vereinskollegen. Die Mitglieder des Bezirks Niederbayern können auf eine solide finanzielle Basis stolz sein, das zeigten die Zahlen und daraus resultierende stabile Finanzlage des Bezirks.  Im Anschluss wurde der Prüfbericht der Kassenprüfer vorgelesen, die Revisoren bescheinigten eine ordnungsgemäße Führung des Kassenbuches.

Enttäuscht zeigte sich Stefan Retzer, dass man trotz der guten Finanzlage es heuer nicht geschafft hat „ 25 Jahre Bezirk Niederbayern“ zu feiern. Das zeige sich leider auch im Desinteresse der Mitglieder an dieser Veranstaltung, nachdem nicht einmal 10% der Dojos geantwortet hatten, geschweige denn zugesagt.

Am Ende hielt der Bezirksvorsitzende noch eine kurze Vorschau auf die nächsten Termine, mit dem Hinweis, dass es auch im nächsten Jahr was zu Feiern gibt: das Shotokan Dojo  Deggendorf feiert sein 20-jähriges Jubiläum!


Bericht und Bild: Stefan Retzer
Medienreferent

Niederbayern_vorstand
Die neu gewählte Bezirksvorstandschaft (von links): Stefan Retzer, Helmut Müller, Andreas Ponkratz, Werner Sigl, Alois Bachl.