22.10.2009 - Maria Weiß und Jennifer Trum beim Shotokan Cup mit Gold erfolgreich

Gudrun Hisatake als Kampfrichterin verabschiedet / Hohe DAN Graduierungen für BKBler

Mendig - So viele Starter wie noch nie, zwangen die Ausrichter zum diesjährigen internationalen Shotokan-Cup zu einem Novum: auf die Trostrunde musste aus Zeitgründen verzichtet werden, was aber nächstes Jahr wieder korrigiert werden soll. Trotzdem waren die knapp 700 Starter vom reibungslosen Ablauf und der fast familiären Atmosphäre sehr angetan. Gunnar Weichert hatte mit seinem Ausrichterteam in Mendig bereits zum siebten Mal hintereinander hervorragende Arbeit geleistet, so dass man sich zum ersten Mal über eine Teilnehmerbegrenzung im nächsten Jahr Gedanken machen muss.

Auch viele bayerische Starterinnen und Starter aus verschiedenen Regionen und Vereinen wie z.B. Untermerzbach, Memmingen, Bessenbach, Kemptener, Schweinfurt, Amorbach, Straubing, Herbertshofen, Durach-Weidach, Augsburg, Münchberg, Illertissen, Mertingen und vom Bezirk Mittelfranken, machten sich auf den weiten Weg nach Mendig.

ShotokanCup09
Jennifer Trum vom KD Straubing dominiert ihre Klasse -160cm und gewinnt Gold



Wie schon so oft beeindruckte Maria Weiß mit ihrem routinierten Kampfstil und ihren schnellen und präzisen Techniken. Die derzeit beste bayerische Athletin holte nach dem Vizetitel bei den German Open in ihrer Klasse Kumite +58kg hier souverän die Goldmedaille. Bereits in den Vorrunden hatte Maria ihre Konkurrenz fest im Griff und dominierte auch das Finale gegen Bundeskader-Nachwuchsathletin Stephanie Kofeldt eindeutig mit einem 6:0 Punktevorsprung.

In der Kata lief es für Jennifer Trum vom KD Straubing weniger gut, da sie mit der Goju-Shio Sho eine Kata präsentierte, die in der Ausschreibung untersagt gewesen ist. Mit einer gehörigen Mischung Enttäuschung und Ehrgeiz im Bauch, ging sie in den Kumite-Wettbewerb und startete hier furios. In der vollbesetzten Disziplin der Schüler -160cm lies sie in den vier Vorrunden ihren Gegnerinnen keine Chance, um auch im abendlichen Finale gegen die Bremerin Corinna Wikowski in einem spannenden Duell die „Nase vorne“ zu haben. Bei der Siegerehrung konnte Jennifer somit verdiente ihre Goldmedaille in Empfang nehmen.

ShotokanCup09_3
Philip Amman, mit seinem Erfolgstrainer Axel Krusch aus Durach-Weidach, gewinnt Silber



Der Kata Nachwuchs-Athlet Philip Amman aus Durach-Weidach startete erfolgreich mit einer Kanku-Dai gegen den starken Kevin Ansorg aus Thüringen. Auch im späteren Poolfinale überließ er nichts dem Zufall und konterte seinen Konkurrenten aus Hessen mit einer starken KankuSho, so dass er sich über seinen Finaleinzug freuen konnte. Im Duell um Gold musste er dann aber seinen Namensvetter Philip Merkel aus Hessen dem Vortritt lassen. Trainer Axel Krusch war dennoch sehr stolz auf seinen jungen Schützling.

Der letzte im Bunde mit einem Edelmetall ist unser Nationalkader-Athlet Alexander Schmitt. Der mit noch leichter Grippe angeschlagener Untermerzbacher, musste sich mächtig ins Zeug legen, jedoch schaffte er im weiteren Verlauf mit viel Willensstärke den Poolsieg gegen seinen bayerischen Kollegen Nikolai Pourraki aus Mittelfranken. Im Einzug zum abendlichen Finale musste er sich aber seinem Konkurrenten Max Lachmann aus Mannheim beugen. Nachdem es keine Trostrunde mehr gab, hatte Alexander nach dieser Niederlage automatisch mit der Bronzemedaille trotzdem noch Grund zur Freude.

ShotokanCup09_8
Nationalkader-Athlet Alexander Schmitt aus Untermerzbach erringt Bronze


Bericht:
Melanie Müller