Laurenz Berner erkämpft sich den 5. RANG an der EM

laurenz

Nach dem großartigen Erfolg vom Duracher Karateka Laurenz Berner bei den Paris Open, 2. Platz mit der Mannschaft und 9. Platz im Einzel, bereitete Trainer Manfred Krusch seinen Schützling auf die Europameisterschaft in Zypern vor. Vom 5. Februar bis Sonntag, den 7. Februar kämpfte dann das deutsche Nationalteam um die EM Titel der Jugend, der Junioren sowie der Klasse U 21.

943 Athleten aus 48 Nationen in Verschiedenen Disziplinen warteten auf Ihren Einsatz.

Laurenz Berner startete bereits am Freitag in der harten Disziplin Kata Einzel U21. Es erwartete ihn ein starkes, hochrangiges Teilnehmerfeld, doch Laurenz blieb souverän und konterte in der ersten Begegnung, trotz anfänglicher Nervosität, seinen Konkurrenten Isic Ferri (Mazedonien) mit einem klaren 5:0 aus. 

Die zweite Runde überzeugte er ebenfalls klar mit 4:1 die internationalen Kampfrichter. Das dritte Duell gegen Galan Lopez (Spanien) musste der Duracher knapp mit 2:3 Flaggen enttäuschend akzeptieren. Nachdem der Spanier sich bis ins Finale durchsetzte, durfte sich unser "Bayer" noch Hoffnungen auf Bronze machen.

Bronze und knapp den Platz auf dem Treppchen verfehlt.

"Laurenz gib alles, ein dritter Platz ist möglich", so die aufmunternden Worte des Bundestrainers, was Laurenz gleich in die Tat umsetzte. Selbstbewusst und mit starken Techniken erkämpfte sich Laurenz gegen den Ungarn Koch Szaboles mit 4:1 Flaggen den ersten Sieg in der Trostrunde. Jetzt heißt es alles oder nichts - die Bronzemedaille ist schon zum Greifen nah. Steve Samuel aus Italien heißt der Konkurrent im kleinen Finale: Laurenz zeigt mit Gangaku einer der schwierigsten Katas im Shotokan. Leider gelang ihm die saubere Ausführung nicht perfekt, so das nach zwei leichten Unsicherheiten die Kampfrichter für den Italiener entschieden.

Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung konnte Laurenz Berner dann doch alle Glückwünsche zum 5. Platz vom Bundestrainer und dem gesamten DKV Team mit Stolz entgegen nehmen. Auch Heimtrainer Manfred Krusch ist starkt beeindruckt von dieser Leistung. "Das erste Mal auf einer Europameisterschaft und sich einen 5. Platz erkämpft, das ist eine super Leistung, da kann man nur gratulieren."

Herzlichen Glückwunsch auch vom Bayerischen Karate Bund.
Sicherlich wird man in der Zukunft noch viele Erfolge von Dir feiern dürfen.


Bilder: Christian Grüner
Bericht: Melanie Müller

CHG24077

CHG24109