Bayernpokal 2015

bayernpokalOberbayern als dominierender Bezirk

Nachdem 2015 der Bezirk Schwaben für die Ausrichtung des Bayernpokals verantwortlich war, stellte sich Roland Lowinger mit seinem Verein des TV Haldenwang hier zur Verfügung.

Zum ersten Mal seit der Wiedereinführung des Bayernpokals, wurden alle 7 Bezirke für dieses Event angemeldet.

Leider musste das Team Oberfranken dann doch kurzfristig aus Teilnehmermangel absagen. "Das finde ich sehr schade", bedauerte Roland Lowinger, welcher mit seinem Team und der neuwertigen Halle eine perfekte Grundlage für Walter Sosniok und seiner Wettkampfkommission bot. Bürgermeister Josef Wölfle und der Präsident des TV Haldenwang Ralf Krieger besuchten unsere Meisterschaft und freuten sich über dieses Event in Ihrem Ort. Sie wünschten allen Teilnehmern einen verletzungsfreien und fairen Wettkampf, verbunden mit der Bitte auf ein "Wiedersehen" im Allgäu.

Nachdem nun nur noch 6 Bezirke anwesend waren, wurden 2 Pools gebildet in denen sich jeweils 3 Bezirke im System "Jeder gegen Jeden" duellierten. Die Auslosung wurde im Beisein der Leistungssportreferenten vorgenommen. Als "Glücksfee" durfte Cornelia Braun die Lose mit den Namen der Bezirke ziehen. Letztendlich standen sich in beiden Kategorien Oberbayern, Niederbayern und die Oberpfalz im ersten Pool und Unterfranken, Mittelfranken und Schwaben im zweiten Pool gegenüber.

12291239 456603724522812 5047545462308002460 o

Alle Bilder gibts im BKB Fotoalbum


Kata-Team

Im Kata-Bereich konnte sich der Bezirk Oberbayern und Schwaben als dominierende Bezirke für das spätere Finale qualifizieren. Mit letztendlichen 6:2 Punkte für OBB stand der Sieger bereits fest, allerdings war die letzte Begegnung mit Daniel Junger (OBB) und Laurenz Berner (Schwaben) ein packendes Duell. Beide Athleten präsentierten sich in einer extrem starken Form, welche sich auch mit dem Ergebnis von einem knappen 3:2 für Daniel zum Ausdruck brachte. Bezirks-Kata-Trainer Michael Schölz war stolz auf sein Team und deren Leistungen. „Ich bin gerade ein sehr glücklicher Trainer“, so Michael.


Kumite-Team

Auch im Kumite kristallisierte sich Oberbayern als Finalist heraus. Ihnen gegenüber stand jedoch hier das Team aus Unterfranken. Wer nun meinte, dass das Team Oberbayern bereits die zweite Goldmedaille sicher hatte, der irrte. In der ersten Runde hatte das Team OBB bereits ein Freilos, nachdem von Unterfranken bei den Schülern kein Starter gestellt werden konnte. Auch die zweite und dritte Runde gewann Team OBB klar und dominierend. Bei den nächsten darauffolgenden 3 Duellen drehte Unterfranken den Spieß um und bezwangen die starken OBB. Nun stand es nach 6 Runden wieder unentschieden. Kampf 7 ging mit einem 5:1 Sieg wieder an die Mannschaft aus OBB und Begegnung 8 ging mit einem Unentschieden auseinander. Die vorletzte Runde ging abermals an Unterfranken. Mittlerweile tobte die Halle und beide Mannschaften feuerten ihre Kämpfer/innen an wo es nur ging. Der alles entscheidende Kampf wurde mit einem 7:1 Sieg für Oberbayern beendet, so dass sich die Mannschaft um Jugend-Bezirkstrainer Marko Tschürtz über eine Goldmedaille freuen konnte. Ein großes Lob aber an die disziplinierte und gut eingestellte Mannschaft aus Unterfranken, die sich als ebenbürtigen Gegner gut behauptete und allen Anwesenden einen richtigen Final-Krimi bot.


Fazit
Roland Lowinger freute sich über einen verletzungsfreien Ausgang dieser Meisterschaft und dankte seinem Team und die Unterstützung der Gemeinde, sowie des TV Haldenwangs. Auch Walter Sosniok lobte das Engagement der Helferinnen und Helfer. Als einzige Kritik führte Bezirksvorsitzender Roland Lowinger an, dass er es bedauere keinen offiziellen Vertreter des BKB Präsidiums begrüßen zu können. Insgesamt stand dieser Bayernpokal im Fokus der Nachwuchsarbeit der Bezirke. Unerfahrene, junge Sportler/innen haben hier eine Plattform, um sich ohne Druck zu messen. Erfreulich, dass der Bezirk Oberpfalz seit langem wieder eine Mannschaft zusammenstellte, die zwar keinen Platz am Treppchen erzielen konnte, aber für einen langfristigen Aufbau eines soliden Bezirkskaders einen großen Schritt in die richtige Richtung gegangen sind. Viele Bezirke reisten geschlossen mit einem Bus an, was aufgrund der langen Strecke Sinn brachte und bei den jeweiligen Teams ein wirkliches Gefühl einer "geschlossenen Mannschaft" aufkommen ließ. Im nächsten Jahr wird der Bezirk Oberfranken am 19. November 2016 mit Ausrichter Coburg / Ahorn unser nächster Gastgeber sein.


12291959 456598334523351 4119117321020009062 oErgebnisse:

Kata Team
1. Platz Oberbayern
2. Platz Schwaben
3. Platz Unterfranken

Kumite Team
1. Platz Oberbayern
2. Platz Unterfranken
3. Platz Schwaben

Alle Bilder gibts im BKB Fotoalbum

Bericht und Bilder:
Melanie Müller


Axel Krusch hat sich mal wieder die umfangreiche Arbeit gemacht und den Bayernpokal medial dokumentiert. Danke hierfür!

Die Vorkämpfe




Das Finale