• Home
  • Archiv
  • 19.06.2017 - Internationaler World Karate Day ein großer Erfolg! Bericht und Bilder...


19.06.2017 - Internationaler World Karate Day ein großer Erfolg! Bericht und Bilder...

wkd 3Der internationale World Karate Day am 17.06.2017 war mit mehr als 1400 Teilnehmern ein voller Erfolg. Insgesamt wurde auf 10 Wettkampfflächen bei 25 Trainern 5 Stunden Training geboten. Mit der Veranstaltung, die Breitensport und Spitzensport miteinander verbunden hat, wurde deutlich unterstrichen, dass Karate auch über die Spiele 2020 in Tokio hinaus im Programm der Olympischen Spiele bleiben soll.

Gleichzeitig belegte die Rekordteilnahme – es handelte sich beim World Karate Day um die größte Tagesveranstaltung, die es bisher in Deutschland im Karate gegeben hat -, dass der Sport für Jung und Alt geeignet ist. „Wir sind auf dem Weg zur sozialen Nummer eins im Sport“, sagt DKV-Präsident Wolfgang Weigert. Das habe sich auch in München gezeigt, als Weltklasse-Athleten, Karate-Tradition und Para-Karate gemeinsam auf zehn Flächen trainiert haben. Die Gesamteinnahmen hat der Deutsche Karate Verband e.V. dabei jeweils zur Hälfte (10.000 Euro) an die Bayerische Sportstiftung und die Stiftung Peace for the World der Schirmherrin Tegla Loroupe gespendet.

1DX 2873 Pano
Mit einer vollen Werner-von-Linde-Halle präsentierte sich der World-Karate-Day am Olympia-Gelände in München


1DX 2565 2
Ehre wem Ehre gebührt... unsere Helferinnen und Helfer inkl. OK-Mitglieder Michael Schölz und Walter Sosniok

laenderkampf
Ein großes Highlight an diesem Tag war der offizielle Teil mit einem Länderkampf zwischen Deutschland und einer Weltauswahl inkl. Show-Akts


spende wkd
Der Erlös dieses Events geht je zur Hälfte an die Bayerische Sportstiftung, sowie der Stiftung Peace for the World der Schirmherrin Tegla Loroupe


Daneben präsentierte sich der Spitzensport im Rahmen eines Länderkampfes Deutschland – Weltauswahl, bei dem unter anderem der zweifache World-Games-Sieger Jonathan Horne (Kaiserslautern) auf deutscher Seite brillierte. In der Gesamtheit unterlag das deutsche Team aber gegen die Gäste, unter denen sich ausschließlich amtierende Welt- und Vizeweltmeister befanden, mit 1:4. „Wir sind mit der Veranstaltung sehr zufrieden“, zieht der Präsident der World Karate Federation, Antonio Espinos, Bilanz. Sie habe deutlich gezeigt, wozu Karate in der Lage ist. Deshalb habe sich auch die Jahrzehnte lange Arbeit gelohnt, die für den olympischen Status investiert worden ist. Daher habe er es sich auch nicht nehmen lassen, persönlich nach München zu kommen.

Die Aufzeichnung der Live-Übertragung des World Karate Day ist für etwa drei Monate auf www.sportdeutschland.tv anzusehen.

Quelle: DKV
Bilder Melanie Feldmeier